Tanz der Marktweiber 2018 am Viktualienmarkt

Tanz der MarktweiberEin prall gefüllter Viktualienmarkt und beste Stimmung beim Faschingsvolk: Der Tanz der Marktweiber 2018 am Viktualienmarkt hat die Bezeichnung „Höhepunkt des Münchner Faschings“ auf jeden Fall verdient.

Schon am Vormittag tanzten sich die bunt gekleideten „Narren“ warm, ehe die Garde der Narrhalla mit ihrem Programm auf die Bühne stürmte.

Das beeindruckte übrigens auch den Münchner Oberbürgermeister: „Die Narrhalla hat auch dieses Jahr wieder ein tolles Programm geboten und das bei viel schönerem Wetter als im letzten Jahr“, so Dieter Reiter. „Ich wünsche allen hier noch einen tollen Faschingsendspurt.“

Und dann war es endlich soweit: Die Marktfrauen bahnten sich mit ihren Schirmen den Weg durch das Publikum zur Bühne.

Nach der Vorstellung ging es traditionell mit dem Klassiker „Linie 8“ los, zu dem auch OB Reiter mit auf das Podium gebeten wurde. Anschließend wirbelten die Marktweiber mit ihren bunten Kostümen auf und ab, als wäre die Bezeichnung „Faschingsendspurt“ wortwörtlich zu nehmen.

Und nach dem Ende der gelungenen Aufführung war da schon wieder die Vorfreude auf das nächste Jahr zu spüren – und die Hoffnung, dass das Wetter wieder genauso schön wird.Nach dem Auftritt ging es auf dem Viktualienmarkt mit Musik noch bis 19 Uhr an den Ständen weiter.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fasching 2018 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.