ALLES NEU MACHT DER MAI(BOCK) VOM HOFBRÄU 2018

Quelle:HB

1589 wurde das Hofbräuhaus von Herzog-Wilhelm V. gegründet, um teure Importe aus dem niedersächsischen Einbeck zu beenden und den Hofstaat mit eigenem Bier zu versorgen. Aber das selbst gebraute Braunbier wollte dem Hof nicht recht munden. Ein stärkeres Bier musste her. Also warb man den Braumeister des Kloster Geisenfeld, Elias Pichler, an. Dieser experimentierte eine Weile und entwickelte 1614 das erste Münchner Bier nach Ainpöckhischer Art, den Maibock, Münchens ältestes Bockbier.

Der „Hofbräu Maibock“ ist ein untergäriges Starkbier mit einem Alkoholgehalt von 7,2% Vol. Bernsteinfarben mit cremigem, rohweißen Schaum und einem barocken Malzaroma trinkt sich die Starkbierspezialität sehr vollmundig mit einem samtig-weichen und hopfigen Ausklang. Damit ist sie der ideale Begleiter zu typischen Wintergerichten wie Braten, Haxen, Gulasch oder Süßspeisen. Der „Hofbräu Maibock“ ist ein Original Münchner Bockbier (g.g.A.*) im oberen Preissegment. Für die Gastronomie ist er im 30 und 50 Liter Fass erhältlich.

Mit dem Maibock führt Hofbräu München ein neues Gebinde ein: den 24 x 0,33l-Pinolenkasten. Sowohl Einzelflaschen, wie auch sämtliche standardisierten Verpackungen (6pack open basket etc.) können damit in dem neuen Multifunktionskasten verpackt werden. Der neue schwermetallfreie Getränkekasten ist zu 100% recyclebar und Gewinner des Mehrweg-Innovationspreises der Deutschen Umwelthilfe und der Stiftung Initiative Mehrweg.

Der Maibock geht von Anfang bis Mitte April auf Tour!
Der Berühmte Maibockanstich geht auf Tour und macht Halt in nationalen und internationalen Hofbräu-Objekten. Bei allen Maibockanstichen in der Gastronomie werden die Gäste aufgefordert, Ihr schönstes Veranstaltungsbild unter dem Hashtag #maibocktour2018 in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram zu posten. Unter allen Teilnehmern verlost Hofbräu München zwei mal zwei Karten für den Maibockanstich in München am Mittwoch, 25.04.2018 inklusive Übernachtung, und Tagesprogramm in München am folgenden Tag.

Das Gewinnspiel wird online auf der neu gestalteten Webseite der Brauerei veröffentlicht. Eine Vernetzung mit dem Handel ist auch geplant: auf den Rückenetiketten der Maibock-Etiketten sowie auf den Werbemitteln werden QR-Codes eingebunden, die auf den

Gastronomie-Tourplan und das Gewinnspiel verweisen. Für die teilnehmenden Gastronomien werden neben Tischaufstellern und Plakaten eigene Bieruntersetzer produziert, die ebenfalls auf den Tourplan und das Gewinnspiel hinweisen.

Teilnehmende Gastronomien sind unter anderem: Hofbräu zur Frauenkirche, Dresden
Hofbräu am Ostertor, Bad Salzuflen Hofbräu am Dom, Erfurt Hofbräu zum Lindwurm, Klagenfurt Hofbräu zum Rathaus, Wien Hofbräu Wirtshaus Esplanade, Hamburg Hofbräu Wirtshaus Speersort, Hofbräu Wirtshaus Berlin Hofbräu Wirtshaus Bispingen Hofbräu Wirtshaus Hannover

Der Maibockanstich im Hofbräuhaus München
Traditionell ist der Maibockanstich im Hofbräuhaus ein Höhepunkt des Münchner Bierjahres und ein besonderes gesellschaftliches Ereignis: Denn wenn der bayerische Finanzminister und der Direktor des Staatlichen Hofbräuhauses alljährlich Ende April zum Maibockanstich einladen, dann kommt alles, was in Politik, Wirtschaft und Kultur Rang und Namen hat, zum „Politikerderblecken“ ins Hofbräuhaus. Der bekannte niederbayerische Banker und Kabarettist Django Asül hält den zahlreich anwesenden Politikern der Bayerischen Staatsregierung gewohnt bissig den Spiegel vor.

Das bayerische Fernsehen überträgt den Maibockanstich am 25.4.2018 zur Prime-Time um 20:15 Uhr. Anschließend ist er noch einige Zeit in der BR-Mediathek abrufbar. Auch der ORF wird den Maibockanstich 2018 erstmalig ausstrahlen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.