Versuchter Raub zum Nachteil eines Taxifahrers – Kirchtrudering

Polizei Blaulicht

Am Mittwoch, 05.06.2019, gegen 23:40 Uhr, nahm ein 45-jähriger Taxifahrer an der Bushaltestelle „Karl-Marx-Ring“ zwei Fahrgäste auf. Einer von den Fahrgästen platzierte sich auf dem Beifahrersitz, der andere auf der Rücksitzbank.

Am Zielort der Graf-Ottenburg-Straße wollte der Taxifahrer den Fahrpreis kassieren. Der Fahrgast auf dem Beifahrersitz tat zunächst so, als wolle er zahlen. Derweil sprühte jedoch der Fahrgast von der Rücksitzbank mit einer nicht geklärten Flüssigkeit dem Taxifahrer ins Gesicht. Der Fahrgast auf dem Beifahrersitz versuchte unterdessen ihm die Geldbörse zu entreißen.

Da der Raub im Versuch endete, flüchteten beide Fahrgäste zu Fuß in nördliche Richtung. Dadurch, dass der Taxifahrer Brillenträger ist, konnte ein Großteil des Sprays von den Augen abgehalten werden, so dass es zu keinen Verletzungen kam.

Der Taxifahrer beschreibt die ihm unbekannten Fahrgäste wie folgt:
Unbekannter Täter 1:
Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftig, Schwarzafrikaner, schwarze kurzrasierte Haare, schwarzer Kapuzenpulli; schwarze Hose, schwarze Umhängetasche „Gucci“ mit rot/grünem Trageriemen

Unbekannter Täter 2:
Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, Schwarzafrikaner, kurze schwarze Haare; schwarze Kleidung; führte ein Deospray mit sich.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auslobung:
Die Taxi München eG hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 500 € ausgesetzt, die unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt wird.