Verena Bentele überwindet Grenzen in der Jochen Schweizer Arena

Quelle: Veranstalter

• Die zwölffache Paralympics-Siegerin und Politikerin beim Bodyflying
• Ohne zu sehen stellte sich Verena Bentele der Herausforderung im Windkanal
• Die Jochen Schweizer Arena bietet Menschen einen Ort, wo Grenzen überwunden werden.

Verena Bentele ist zwölffache Paralympics-Siegerin im Biathlon und Skilanglauf, viermalige Weltmeisterin, Keynote Speaker, Personaltrainerin, Weltbehinderten-sportlerin und engagierte Politikerin. Trotz aller beruflichen Herausforderungen ist sie immer neugierig und sucht den Nervenkitzel. Am heutigen Donnerstag ging es für Verena Bentele in der Jochen Schweizer Arena in die Luft: Beim Bodyflying im über 15 Meter hohen Windtunnel musste die Spitzensportlerin ganz ihrem Körper und dem Team vertrauen.

Der heutige Donnerstag bewies eindrucksvoll, dass Verena Bentele eine Frau ist, die sich nicht von Gegenwind aufhalten lässt. Die blinde Spitzensportlerin und Politikerin stellte sich der Herausforderung, in der Indoor-Skydiving-Anlage der Jochen Schweizer Arena mit nichts als dem eigenen Köper zu fliegen. „Das Jochen Schweizer Team hat mir schon in der Vergangenheit tolle Grenzerfahrungen ermöglicht.

Beim House Running und Base Flying konnte ich bereits testen, wie viel Mut und Vertrauen ich in ungewohnten Situationen habe. Doch das Bodyflying ist nochmal eine ganz neue Challenge für mich: Hier gibt es keine sichernden Seile, ich muss ganz auf meinen Körper, die Luft und das Team vertrauen“, so Verena Bentele vor ihrem Gang in die 15 Meter hohe verglaste Flugkammer der Jochen Schweizer Arena.

Verena Bentele hat sich schon früher von keiner Hürde aufhalten lassen. 2009 erlebte sie aufgrund eines schweren Ski-Unfalls ihren sportlichen Tiefpunkt und musste mehrere Monate pausieren. Doch mit einem neuen Begleitläufer, viel Training und einer Portion Mut gelang ihr das Comeback: Bei den Paralympics 2010 in Vancouver feierte sie mit fünf Goldmedaillen ihren größten sportlichen Erfolg. Sport ist für Verena Bentele eine Möglichkeit, sich bewusst mit ihren Grenzen auseinanderzusetzen und sie zu verschieben. „Das Fliegen im Windkanal war ein super Erlebnis und hat mich ein ganzes Stück näher an den Menschheitstraum des Fliegens gebracht. Mir ist bewusst geworden, wie wichtig es ist, bei Gegenwind locker zu bleiben. Widerstand kann und sollte man immer für sich nutzen – sei es im Windkanal, im Job oder der Politik“, so Verena nach ihrem Flug. „Vertrauen trainieren bedeutet, Hindernissen ihren negativen Beigeschmack zu nehmen und sie als Herausforderungen zu sehen, an denen man wachsen kann.

Kontrolle gibt uns Orientierung, Vertrauen verleiht uns jedoch Flügel für
große Erfolge. Der Flug im Windkanal der Jochen Schweizer Arena hat dies für mich wieder bewiesen. Ich bin dankbar für das großartige Team und die professionelle Unterstützung. Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt.“

Jan Denecken, Geschäftsführer der Jochen Schweizer Arena, ist beeindruckt von Verena Benteles Leistung: „Verena Bentele ist eine Frau, der mein vollster Respekt gebührt. Ihr Engagement, sei es beim Sport oder in der Politik, ist unvergleichbar. In der Jochen Schweizer Arena hat sie beeindruckend bewiesen, wie man über sich hinauswachsen kann und dies insbesondere mit starkem Willen erreicht. Ich danke Verena für ihr Vertrauen in unser Team.“

Die Jochen Schweizer Arena ist der perfekte Ort, seine Grenzen zu überwinden. Vom Anfänger bis zum Profisportler, von jung bis alt, ob mit oder ohne körperlicher Einschränkung: Die Erlebnisse bieten jedem die Möglichkeit, sich neu zu entdecken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.