Umgeknickter Lichtmast muss abgetragen werden

Einsatzkräfte der Feuerwache Ramersdorf wurden kurz nach zehn Uhr morgens zur Kreuzung Ampfingstraße und Berg-am-Laim-Straße alarmiert. Dort war ein Lkw gegen einen Lichtmast geprallt. Der Lichtmast wurde dabei so stark beschädigt, dass er abgetragen werden musste. Da der Lichtmast noch vollständig am Stromnetz hing, beschränkte sich die Feuerwehr vorerst auf großräumige Absperrarbeiten.

Erst nachdem Experten der Stadtwerke München den Lichtmast als komplett stromlos und geerdet erklärten hatten, konnten die eigentlichen Arbeiten der Feuerwehr beginnen. Mittels eines Feuerwehrkrans der Feuerwache Pasing wurde der Lichtmast gesichert und mit einem Trennschleifer durchtrennt. Im gesamten Kreuzungsbereich kam es für etwa zwei Stunden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blaulicht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.