Schwitzen für den guten Zweck: Erfolgreicher Kickoff für #teamturtle im SEA LIFE München

Quelle:SEA LIFE München

Bis zum 11. September können große und kleine Meeresschützer im SEA LIFE München auf einem Home-Trainer Kilometer zum Schutz von Meeresschildkröten erradeln.

München, 17.8.2017: Meeresschildkröten gibt es schon seit Millionen von Jahren. Die Jungtiere schlüpfen an Land und müssen dann ihren Weg ins Meer finden. Dort begegnen sie echten Gefahren: Fischernetzen, in denen sie sich verfangen können oder Plastikmüll, der für sie wie Futter aussieht und schnell lebensbedrohlich wird.

Im SEA LIFE München ist die Grüne Meeresschildkröte, Gonzales, zuhause. Wenn er majestätisch durch das Ozeanbecken schwebt, schließt man ihn sofort ins Herz und wird daran erinnert, wie wichtig der Schutz dieser faszinierenden Meeresbewohner ist.

Das SEA LIFE München arbeitet gemeinsam mit dem SEA LIFE Trust intensiv daran, Meeresschildkröten wie Gonzales, in aller Welt zu schützen. Kleine und große Besucher werden nun selbst aktiv und schwitzen für den guten Zweck. Auf einem Home-Trainer kann jeder zum Meeresschützer werden und noch bis zum 11. September Kilometer für #teamturtle sammeln. Für jeden zurückgelegten Kilometer spendet das SEA LIFE München einen Euro an den SEA LIFE Trust.

Jörg Hanel, General Manager im SEA LIFE München, ist stolz auf den erfolgreichen Start: „Ich freue mich, dass wir dieses Projekt unterstützen können und ich appelliere an alle Münchener, vorbeizukommen und für den guten Zweck zu schwitzen.“ Hanel selbst und einige Gäste haben auch schon in die Pedale getreten und bis heute 488,10 Euro erfahren. Da ist noch Luft nach oben. Wer die Aktion unterstützen möchte, kann dies noch bis zum Ende der Sommerferien. Ab Oktober zieht das #teamturtle weiter in das SEA LIFE Konstanz.

Die Aktion #teamturtle wurde unter dem Dach des SEA LIFE Trust ins Leben gerufen. Die Organisation engagiert sich seit 2012 für den Schutz des maritimen Lebensraums und der Umwelt. Zu den Kernzielen gehört neben Verbesserung des Artenschutzes für Haie,

Seepferdchen, Schildkröten und Meeressäugern auch die Errichtung maritimer Schutzgebiete, die Gewährleistung nachhaltigen Fischfangs sowie die Reduzierung von Umweltverschmutzung durch Müll. Die SEA LIFE Großaquarien sind fester Partner des SEA LIFE Trust und unterstützen diesen durch Aufklärung der Besucher sowie eigene Schutzprojekte.

Weitere Informationen zum SEA LIFE Trust unter

www.sealife.de/umweltschutz/sea-life-trust/