Richtfest des Elefantenhauses und Geburtstagsparty bei den Eisbären Nela und Nobby

Richtfest des Elefantenhauses im Tierpark HellabrunnEs gibt viel zu feiern im Tierpark Hellabrunn: Am Mittwoch, den 9. Dezember findet das Richtfest des Elefantenhauses statt, und bei den Eisbärenzwillingen Nela und Nobby steigt eine kleine Party anlässlich ihres 2. Geburtstages.
Der Rohbau des sanierten Elefantenhauses steht, der Dachstuhl ist aufgerichtet: Zeit für das Richtfest! Auf dem Dachstuhl des 17 Meter hohen Bauwerks steht ein geschmückter Richtfestbaum, von hoch oben spricht ein Handwerker den Richtspruch für das 1914 erbaute und nach der Kuppelsprengung im Herbst 2014 nun wieder im Rohbau errichtete Hellabrunner Elefantenhaus.

„Im Sommer 2016 wird die Wiedereröffnung des Elefantenhauses, das seit jeher Hellabrunns architektonisches Wahrzeichen ist, stattfinden. Mit einer festlichen Benefiz-Gala möchten wir diesem besonderen Anlass auch einen ganz besonderen Rahmen verleihen. Aber heute freuen wir uns erst einmal, das Richtfest zu feiern und sind stolz darauf, dass bereits alle vier Seitenkuppeln aufgesetzt sind”, sagt Zoodirektor Rasem Baban. Vor der beeindruckenden Baustelle halten er und Christine Strobl, Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende des Tierparks ihre Begrüßungsreden für die rund 180 geladenen Gäste und Pressevertreter. ,,Die Stadt München bezuschusst die Sanierung des Elefantenhauses maßgeblich, und zwar mit insgesamt 17.357.000 Millionen Euro. Denn das mehr als 100 Jahre alte Gebäude in neobyzantinischem Stil hat sowohl für den Tierpark als auch für die Stadt eine herausragende Bedeutung”, ergänzt Christine Strobl. ,,Wir können uns auf ein lichtdurchflutetes Haus freuen, das perfekt auf die Bedürfnisse seiner Bewohner, aber auch der Tierpfleger und Besucher abgestimmt ist. Damit setzt München neue Maßstäbe für den Bau von Tierhäusern.”

Den Asiatischen Elefanten in Hellabrunn wird nach der Sanierung weit mehr als doppelt so viel Fläche im Innenraum zur Verfügung stehen als vorher, und sie können sich über ein nahezu doppelt großes Badebecken freuen. Vor dem Winter wird nun aber erst einmal die Kuppel mit wetterfesten Spanplatten geschlossen, anschließend die Wandheizung montiert und mit den Rabitzarbeiten in den Nebenkuppeln begonnen.

Im Anschluss an die Richtfeier zum Elefantenhaus geht es zur nächsten Festivität im Tierpark: Die Hellabrunner Eisbärenzwillinge Nela und Nobby feiern ihren 2. Geburtstag, zu dem es für die beiden Schleckermäuler natürlich eine leckere Überraschung gibt. Wie vorherzusehen stürzen sich die beiden Geburtstagsbären zuerst auf die fruchtigen Eistorten, die jeweils zwei Kerzen aus gefrorenem Fruchtsaft schmücken. Obenauf thront – zur Feier des Tages – ein Sahnehäubchen. Aber auch die anderen Geschenke kommen bestens an bei den Eisbärenzwillingen: Baustellenhütchen oder Pylonen werden sie genannt – Nela und Nobby lieben die untypischen Spielzeuge, seitdem sie sie zu ihrem 1. Geburtstag erstmals ausprobiert haben. Auch die großen gelben Bälle nutzen die beiden Bären sofort zum Werfen und Kicken. Mama Giovanna sieht ihnen mit mütterlichem Stolz dabei zu.

“Nela ist mittlerweile mehr als 200 Kilogramm schwer, Nobby bringt fast 300 Kilo auf die Waage. Aus unseren beiden kleinen Herzensbrechern sind echte Eisbären geworden, die schon bald das Erwachsenenleben kennenlernen werden”, sagt Zoodirektor Rasem Baban und präzisiert: “Für Nela geht es nach Holland in den Zoo Emmen, für Nobby in den englischen Yorkshire Wildlife Park in der Nähe von Doncaster.”

Auch in der Natur verlassen Eisbären im Alter von etwa zwei Jahren ihre Mütter und beziehen eigene Reviere. Für Nela und Nobby bedeutet dies, dass sie während der nächsten Jahre das Zusammenleben mit gleichaltrigen Eisbären erlernen werden, um danach, wenn sie ausgewachsen sind, einen Partner in einem anderen Zoo zu finden und für Nachwuchs zu sorgen.

„Zwei Jahre lang haben Nela und Nobby die Hellabrunn-Besucher begeistert und wir durften ihre Entwicklung beobachten. Für ihre Zukunft wünsche ich den beiden das Beste in Holland und England!”, sagt Bürgermeisterin und Tierpark-Aufsichtsratsvorsitzende Christine Strobl vor der Tundra-Anlage, während sich Nela und Nobby über die Geschenke hermachen.

Dass die Geburtstagsfeier der beiden gleichzeitig eine Abschiedsparty von München ist, trübt die Laune der beiden Eisbärenzwillinge in keiner Weise. Ausgelassen balgen und spielen die Geschwister und messen ihre Kräfte. Circa zehn Kilogramm Futter geben ihnen die Tierpfleger täglich, bestehend aus einem Drittel Fisch, einem Drittel Fleisch sowie einem Drittel Obst und Gemüse. Die Youngster fressen auch momentan so viel wie im Sommer. Sie wollen ja groß und stark werden!

Faktenblatt
Münchner Tierpark Hellabrunn, Elefantenhaus
Stand: 9. Dezember 2015

Historie 1914: Erbaut von Prof. Emanuel von Seidl im neobyzantinischen Stil
Früher zeitweise nicht nur Unterbringung von Elefanten, sondern auch u.a. von Giraffen, Großund Zwergflusspferden, Schabrackentapiren und Pinselohrschweinen

26.10.2010: Einsturz eines Teils der Rabitzdecke, daraufhin Sperrung des Gebäudes für die Öffentlichkeit

Juni2011: Fertigstellung der Interimsunterkünfte für Giraffen und Elefanten

Juli 2011: Beginn bauvorbereitender Sicherungsmaßnahmen Bauwerksuntersuchung

Oktober 2011: Grundsatzbeschluss des Stadtrates zum Umbau und zur Sanierung

Ab Okt 2011: Denkmalschutz – Vorlage verschiedener Sanierungskonzepte

August2012: Beginn Entwurfsplanung

22.10.2013: Genehmigung für Abbruch der Kuppel des Elefantenhauses

12.09.2014:: Lockerungssprengung der Kuppel, anschließende Abbrucharbeiten Seit Beginn der Rückbaumaßnahmen ergeben sich im Zuge der Abbrucharbeiten ständig neue und nicht vorhersehbare Anforderungen und Mehraufwendungen wie tiefgreifende, bauphysikalische und statische Mängel an der vorhandenen originalen Bausubstanz (z. B. nicht ausreichende Bewehrung in den Ringbalken der Seitenkuppeln, fehlende Fundamente unter den Bestandsmauern.) Eine starke Kontamination des Baugrundes, des Aushubmaterials und der abzubrechenden Bausubstanz wird festgestellt, die zu Zeitverzögerung durch den fachgerechten Ausbau und Entsorgung und natürlich auch zu Mehrkosten führt.

Herbst 2015: Bauarbeiten für eine neue Stahlkuppel haben begonnen, über den Winter wird das Dach provisorisch geschlossen, noch vor Weihnachten Fertigstellung von vier Seitenkuppeln, noch Spender für historische Dachkronen gesucht

09.12.2015: Richtfest

Sommer 2016: Geplante Wiedereröffnung des Elefantenhauses

Zahlen
Vor Sanierung:
Gesamtfläche Tiere innen: 530m2 für Elefanten und Giraffen, zzgl. Badebecken 50 m2
Außen-Anlage gesamt: 4.967 m2

Nach Sanierung:
Gesamtfläche Tiere innen: 933 m2, nur für Elefanten, zzgl. 90 m2 Badebecken Gesamtfläche innen Tier+ Mensch: 1.401,64 m2 (inkl. Fläche im 1. OG)
Außen-Anlage gesamt: 7.013 m2

Gesamtkosten Sanierung: 20,046 Mio€ (Kostenobergrenze)
Unterstützung durch die Stadt München: 17.357.000 Mio€

Allgemeine Infos zum Münchener Tierpark Hellabrunn
Eröffnung: 1. August 1911
1.Geozoo der Welt:seit 1928
Fläche: 40 Hektar im Landschaftsschutzgebiet der lsarauen
Tierbestand:mehr als 750 Arten

Faktenblatt
Eisbären im Münchner Tierpark Hellabrunn
Stand: 9. Dezember 2015

Eisbären in Hellabrunn:
Yoghi, männlich, 16 Jahre
Giovanna, weiblich, 9 Jahre
Nobby, männlich, 2 Jahre
Nela, weiblich, 2 Jahre

Zwillinge Nobby und Nela
Geboren am 9. Dezember 2013 im Tierpark Hellabrunn, Eltern: Giovanna und Yoghi Weltweit erstmalig konnte der Münchner Tierpark Hellabrunn mit Farb-Videoaufnahmen die Entwicklung von Eisbären in den ersten Monaten, die sie mit der Mutter in der Wurfbox (bzw. in der Natur in einer Eishöhle) verbringen, zeigen. Dies war wissenschaftlich von großer Bedeutung.

Anfang 2016 werden Nela und Nobby ihre Mutter verlassen und in andere europäische Zoos umziehen, Nela in eine Weibchen-Gruppe im neu eröffneten Zoo im holländischen Emmen, Nobby in eine reine Männchen-Gruppe im englischen Yorkshire Wildlife Park in der Nähe von Doncaster. Die beiden Zoos wurden im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms ausgesucht. In Emmen erwartet Nela eine komplett neu gebaute, mehr als 4.700 Quadratmeter große Eisbärenanlage sowie zwei junge Spielgefährtinnen in ihrem Alter. Nobby wird im Yorkshire Wildlife Park gemeinsam mit drei weiteren, männlichen Eisbären eine JunggesellenGruppe bilden und auf einer neuen Anlage mit fast 10.000 Quadratmeter Fläche leben.

Auch in der Natur verlassen Eisbären im Alter von etwa zwei Jahren ihre Mütter und beziehen eigene Reviere. Wenn sie dann mit ungefähr vier Jahren geschlechtsreif sind, gründen sie eigene Familien. Für Nela und Nobby bedeutet dies, dass sie während der nächsten Jahre das Zusammenleben mit gleichaltrigen Eisbären lernen werden, um danach, wenn sie ausgewachsen sind, einen Partner in einem anderen Zoo zu finden und für Nachwuchs zu sorgen.

Giovanna

Geboren am 28. November 2006 in Fasano in Italien Im Januar 2008 kam Giovanna nach Hellabrunn. Die Zeit während des Umbaus der Hellabrunner Polarwelt in den Jahren 2009 und 2010 verbrachten Giovanna und in Berlin. Dort war Giovanna Knuts erste Spielgefährtin. Seit 2010 leben Yoghi und Giovanna als harmonisches Eisbärenpaar gemeinsam in Hellabrunn. Yoghi deckte Giovanna zu Ostern 2013. Bis Ende des Sommers entwickelten sich nach der sogenannten Keimruhe aus dem befruchteten Ei die Embryos und begannen zu wachsen. Danach dauerte die Tragezeit nur noch etwa acht Wochen.

Yoghi
Geboren am 29. November 1999 in Pistoia in Italien Der Vater der Eisbärenzwillinge, der 16-jährige Yoghi, stellt für seine Jungtiere eine Gefahr dar, da Eisbärenväter sogar den eigenen Nachwuchs als potentielle Beute sehen. Aus diesem Grund leben Nela und Nobby, getrennt von ihrem Vater, mit ihrer Mutter Giovanna zusammen. Wenn Yoghi auf der Felsenanlage ist, findet man Nela, Nobby und Giovanna auf der Tundra-Anlage – und umgekehrt.

Eisbären-Anlage in der Hellabrunner Polarwelt
Größe: 2.800 m2
Eröffnung: August 2010, nach zehnmonatiger Umbauzeit Zwei separate Anlagen: Felsen-Anlage und Tundra-Anlage

Die Felsen-Anlage verfügt über Felswände mit (Unterwasser-)Höhlen, die dem natürlichen Lebensraum der Eisbären nachempfunden sind. Tierpark-Besucher können diese im Tauchbecken mit Unterwassereinsicht beim Schwimmen und Tauchen beobachten. Es gibt auch einen Wasserlauf mit Wasserfall.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.