Öko-Fest regt zu nachhaltigem Konsum an 7. Nachtbiomarkt: Vor Ort fair-ändern

[Abb. Nachtbiomarkt Paul Daly Band.jpg]
BU: In und um München haben sich Paul Daly und seine Band – wenn es um Irish Folk und internationale Musik geht – einen Namen gemacht. Zum Nachtbiomarkt kann man sie ab 20:30 Uhr unter freiem Himmel erleben.

Schon zum siebten Mal verwandelt sich der Umweltgarten in eine kunterbunte Meile ökologischer Vielfalt. Geboren 2012 aus der Ernennung Neubibergs zur Fairtrade-Gemeinde, hat sich der Nachtbiomarkt zu einer der beliebtesten Freiluftveranstaltungen im Münchner Südosten entwickelt. Er ist Anlaufstelle für viele, die sich vor Ort über gesunde Ernährung, Naturbildung, Schonung der Ressourcen, fairen Welthandel, Tierwohl, Artenvielfalt, Klimaschutz und nachhaltige Mobilität informieren möchten.
Zwischen die Wochenmarkthändler mit ihren Bio-Lebensmitteln reihen sich die Stände regionaler Verbände, Initiativen, Organisationen und Kleinunternehmer aus dem Umweltbereich.

An dem einen werden Geheimnisse fast vergessener Wild- und Heilkräuter gelüftet, beim anderen gibt es praktische Anregungen, wie man mit wenig Aufwand ökologische Nischen im eigenen Garten oder auf dem Balkon schaffen kann. Ganz mutige Besucher können an einem der Stände sogar Insekten-Snacks probieren.

Das Bühnenprogramm unterhält mit Live-Musik, Talk und Show, Straßenkünstler lenken die Aufmerksamkeit auf sich und für den Hunger zwischendurch wird Gesundes und Leckeres aus ökologischem Anbau und artgerechter Tierhaltung geboten. Erwachsene läuten im Bier- oder Kaffeegarten den Feierabend ein. Jugendliche und Kinder toben sich auf der Spielwiese aus, betätigen sich kreativ und statten den Bauernhoftieren, die im Umweltgarten leben, einen Besuch ab.

Große und kleine Veranstaltungsbesucher erhalten jede Menge Anregungen, wie man den eigenen Einfluss auf die Umwelt lenken kann – und dabei keineswegs auf Genuss verzichten muss. Ein besonderer Abend, der Mut macht, auch mit kleinen Veränderungen unsere Gesellschaft zukunftsfähig und die Dinge weltweit zum Besseren zu gestalten.
Der Nachtbiomarkt findet am Donnerstag, 12. Juli, 18 bis 22 Uhr, im Neubiberger Umweltgarten (Äußere Hauptstraße 10) statt. Ausweichtermin bei Regen ist der 19. Juli. Der Eintritt ist frei. Veranstalter sind das Kulturamt und der Umweltgarten der Gemeinde.

Die Aussteller und ihre Angebote:
Bio-Gärtnerei Hollern: Integration für Menschen mit Behinderung
GEPA: Größter Importeur fair gehandelter Lebensmittel in Europa
BUND Naturschutz: Wildblumen und Wildkräuter für Garten und Küche
Abfall-Zweckverband München Südost: Müll vermeiden oder sinnvoll verwerten
Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck: Mitmachaktionen zur Klimabildung
Kräuterpädagogin Marianne Wimmer: Kräuter-Öle, Essig, Salze, Aufstriche, Marmeladen
Tagwerk: 1984 gegründete Bio-Erzeugergenossenschaft
Umweltgartenverein: Pizza backen im historischen Ofen
Immer Mobil e. V.: Private Car-Sharing-Initiative für Neubiberg und Umgebung
The Light Project: Schmuckverkauf zur Hilfe in den Townships von Kapstadt/Südafrika
Christine Maierhofer: Mit Liebe gemachte Kuchen und Marmeladen
Kräuter-Erlebnis-Villa Bad Tölz: Naturräuchern und Würzen mit Wildkräutern
Honig Donner: Erzeugnisse aus der Imkerei im Umweltgarten
Kreisjugendring München-Land: Spiel- und Bastelaktionen für Kinder und Jugendliche
Lokale Agenda 21: Offenes Bürgerforum zur nachhaltigen Gemeindeentwicklung
Essen mit Köpfchen: Insekten, die schmecken
EmiLe Montessorischule: Fachübergreifende Projekte wie Klimaküche, Imkerei etc.
Pasta Factory: Handgemachte italienische Bio-Pasta
Gärtnerei Mora Mora: Seit 1989 zertifizierter Bioland-Betrieb
Kräuterexpertin Christine Nimmerfall: Kräuter richtig sammeln und verarbeiten
Landratsamt München: Klimainitiative 29++ mit elektrischem Lastenfahrrad
Umweltamt der Gemeinde: Mitmachaktion im neuen Baumlehrpfad „Arboretum“
Pfadfinder DPSG Ottobrunn: Lagerfeuer mit Stockbrot und anderen Leckereien
Grill Dettori: Wildkräuter-Erlebnisgastronomie
Mammalade für Karla: Soziales Projekt für obdachlose Frauen
Gerhard’s Getränkeshop: Ausschank von Bio-Bier und -schorlen auf dem Nachtmarkt
Stiftung Mensch und Tier Neubiberg: Veganes Büfett und Second-Hand-Verkauf
Bäckerei Brücklmaier: Backwaren von süß bis herzhaft
Vildvuchs: Wilde und fermentierte Erfrischungsgetränke
ADRA Deutschland: Weltweite Entwicklungsprojekte und humanitäre Hilfe in Katastrophenfällen
Martina Walter: Heilberatung für Mensch und Tier
Fairtrade-Verkauf der Pfarrei Rosenkranzkönigin: Verkostung von Brotaufstrichen
Tagwerk-Grill: Bratwurst und Steaks aus artgerechter Tierhaltung
Haar zum Anbeißen: Offene Bürgergärten der Gemeinde Haar

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freizeit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.