Neues Jahr, neue Vorsätze, neuer Kurstrend

Gewicht verlieren, mehr Sport treiben und sich häufiger Ruhezeiten gönnen? Diese Ziele gehören jedes Jahr aufs Neue zu den Top-Vorsätzen rund um den Jahreswechsel. Dabei bietet eine Mitgliedschaft in einem Fitness- und Wellness-Studio einen idealen Ansatz, diese Ziele zu erreichen, weiß Sport-wissenschaftler und ELEMENTS Geschäftsführer Dr. Ralf Kriegel: „Ein Ort, um sich auszupowern und anschließend Körper und Geist in großzügigen Wellness-Bereichen oder in einem orientalischen Hamam zu regenerieren – das ist, wonach vielen zum neuen Jahr der Sinn steht.“

Bereits zwei- bis dreimal 20 Minuten Training pro Woche genügen, um beispielsweise eine bessere Körperkonstitution zu erreichen, die Gesundheit zu fördern oder das Wohlbefinden positiv zu beeinflussen. Das Geheimnis dahinter: Kurze intensive Einheiten fordern die Muskulatur, den Stoffwechsel und entsprechend den ganzen Organismus in besonderem Maß. „Der spezielle Anforderungscharakter beim High-Intensity-Training sorgt zudem für eine nachhaltige Motivation. Mit diesem Konzept gelingt es, seine Ziele schneller zu erreichen. Und man bleibt länger am Ball“, so Dr. Ralf Kriegel

BAX® – Funktionelles Koordinationstraining nach Yin und Yang

bodyART® Extreme, kurz BAX®, zielt genau auf diese Vorteile ab. Seit wenigen Wochen findet sich diese abwechslungsreiche Trainingsmethode auf den Kursplänen der ELEMENTS Studios. Das brandneue und vielseitige Workout dauert gerade einmal zwischen 30 und 45 Minuten und ist sowohl im Kursbereich als auch dem Personal Training im Einsatz. Um eine optimale Leistungssteigerung, nachhaltiges Bodyshaping oder einfach einen fitten und beweglichen Körper zu erreichen, ist dieses ganzheitliche Training ideal. Gerade nach der kalorienreichen und bewegungsarmen Adventszeit bringt BAX® Aktivität zurück in den Alltag und sorgt dafür, dass unerwünschte Kilos im neuen Jahr purzeln.

Das BAX®-Konzept basiert auf dem holistischen Ansatz von Yin und Yang. Dabei wird der Organismus mit all seinen Funktionen und biologischen Eigenschaften als Ganzes und nicht als Zusammenspiel seiner Einzelteile betrachtet. Yang steht für die externe Energie, die sich in intensiven Performance-Einheiten äußert. Rumpf, Arme, Beine – einfach der gesamte Körper wird während der Belastungseinheiten beansprucht. Yin spiegelt die innere Energie wider, die durch myofasziale Übungen gefordert wird. Ziel ist eine aus-balancierte Haltung, verbesserte sportliche Leistung, Resilienz und eine verfeinerte Körper-wahrnehmung. Durch die Verbindung dieser beiden Trainingsformen wird die Muskulatur effektiv aktiviert.

Nach der traditionellen chinesischen Medizin müssen sich die gegensätzlichen, einander bedingenden Kräfte von Yin und Yang im Gleichgewicht befinden, damit die Energie frei fließen kann. BAX® bringt die beiden Kräfte in eine ausgewogene Balance und verleiht dem Trainierenden dadurch einen fitten sowie gesunden Organismus.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.