Münchner Radlnacht 2016 startet am 9. Juli auf dem Königsplatz

Münchner Radlnacht 2015Am 9. Juli gehören Münchens schönste Straßen den Radlerinnen und Radlern. An diesem Abend lädt die Radlhauptstadt bei der Münchner Radlnacht zum gemeinsamen Radeln auf autofreien Straßen ein. In diesem Jahr startet die Rundfahrt – präsentiert von M-net – um 20.30 Uhr erstmalig auf dem Königsplatz.

Es lohnt sich jedoch, schon früher zu kommen:
Ab 17 Uhr erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges Programm
rund ums Radlfahren mit Live-Musik und Gastronomie.

Für gute Unterhaltung vor dem Start des Radl-Corsos sorgen die Live-Bands El Rancho und Palo Santo im Wechsel mit kurzen Infoblöcken zu aktuellen Münchner Radlthemen. Im Fokus soll vor allem das immer beliebtere Lastenrad stehen. Zum zweiten Mal unterstützt der Telekommunikationsdienstleister M-net die Radlnacht und bietet den Besucherinnen und Besuchern eine kostenlose Reinigung in der mobilen Fahrradwaschanlage sowie eine Beach-Area zum Entspannen mitten auf dem Königsplatz.

Bei der Radlnacht feiert außerdem eine weitere Radl-Aktion ihren Auftakt:
Das Stadtradeln. Ziel der Aktion ist es, die Münchnerinnen und Münchner zu motivieren, innerhalb der Aktionszeit von Samstag, 9., bis Freitag, 29. Juli möglichst viele Kilometer auf dem Fahrrad auf www.stadtradeln.de/muenchen2016 zu sammeln. Mit im Gepäck hat das Stadtradel-Team neben einem Infostand außerdem eine witzige Attraktion: einen Fahrrad-Looping, in dem schwindelfreie Besucher hoch hinaus um die eigene
Achse radeln können.

Um 20.15 Uhr ist soweit: Dann sammeln sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den Start der nächtlichen Radlrundfahrt. Um 20.30 Uhr gibt Schirmherr Oberbürgermeister Dieter Reiter den Startschuss und der Corso mit rund 10.000 erwarteten Radlerinnen und Radlern setzt sich in Bewegung.

Vom Königsplatz fährt der Zug zunächst über Stiglmaierplatz und Nymphenburger Straße bis zur Hackerbrücke. Von hier führt die Route weiter über die Theresienwiese, Kapuzinerstraße, entlang der Isar und über die Prinzregentenstraße zum Highlight der Route: dem Altstadtringtunnel.Über den Odeonsplatz geht es dann durch die Ludwigstraße zurück zum Ausgangspunkt.

Dabei legt der Corso rund zwölf Kilometer in gemütlichem Tempo zurück. Denn die Radlnacht ist kein Wettrennen, sondern eine entspannte Rundfahrt. Im Anschluss an den Corso laden die Veranstalter alle Teilnehmenden zum gemeinsamen Picknick auf dem Königsplatz ein.

Weitere Informationen auf www.radlhauptstadt.de

Dieser Beitrag wurde unter Freizeit, Sport, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.