Hilfen für Senioren im Landkreis München

Vortrag über die Aufgaben der aufsuchenden Seniorenberatung des Landratsamts
Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland liegt derzeit bei über 80 Jahren. Zeit, die wir aktiv und individuell gestalten können. Doch mit zunehmendem Alter steigt auch das Krankheitsrisiko.
Gerade die neurodegenerativen Erkrankungen, speziell Demenzen haben stark zugenommen. Aber auch alle anderen organisatorischen und emotionalen Probleme, die mit dem Älterwerden einhergehen können, stellen Angehörige und Betroffene oftmals vor große Herausforderungen.

Der Landkreis München lässt seine älter werdenden Mitbürgerinnen und Mitbürger jedoch nicht allein. Die Fachleute der „Aufsuchenden Seniorenberatung“ des Landratsamtes nehmen sich der Probleme der Seniorinnen und Senioren gemeindeübergreifend an und besuchen diese auch zu Hause, wenn der Gang zum Amt aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht möglich ist.

Unter dem Titel “Hilfen für Senioren im Landkreis München” informiert Ursula Plath vom Sachgebiet Aufsuchende Seniorenberatung beim Landratsamt München über die Aufgaben ihrer Beratungsstelle und stellt diese ausführlich vor.

Im Anschluss haben die Besucherinnen und Besucher auch die Möglichkeit, ihre konkreten Fragen zu stellen.

Der Vortrag wird von der Volkshochschule SüdOst im Landkreis München organisiert. Er findet statt am:
Donnerstag, 18. Oktober 2018
von 18.30 bis 19.30 Uhr
im Seniorentreff Kaiserstiftung
Rudolf-Diesel-Straße 9
85521 Riemerling

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freizeit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.