Giesinger Bräu präsentiert: Die Lange Nacht der Brauereien 2024 am 12.07. und 13.07.

Quelle von Giesinger Bräu - Giesinger Biermanufaktur und Spezialitätenbraugesellschaft mbH

Am 12. und 13. Juli 2024 verwandelt sich das Gelände des WERK2 (Detmoldstraße 40) vom Giesinger Bräu in eine Bier-Oase für alle Liebhaber von handwerklich gebrauten Spezialitäten.

Zwei Tage präsentiert Münchens zweitgrößte Privatbrauerei das Festival mit sechs Bands und 21 Brauereien sowie einem vielfältigen Programm aus Musik, Kulinarik und natürlich Bier. Neben den Gastgebern von Giesinger Bräu erwarten die Besucher 20 weitere Brauereien aus
Deutschland, Österreich, Italien und Schottland, die ihre Biere zum Probieren anbieten. Neu dabei sind 2024 unter anderen: BrewDog aus Schottland, Urban Chestnut aus der Holledau, Bierol aus Tirol, Unverhopft aus Berlin und Orca Bräu aus Nürnberg. Zusätzlich gibt es in mehreren Masterclasses mit spannenden Tastings und Bierseminaren Einblicke in die Welt des Brauens.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen sechs Bands an beiden Tagen: Am Freitag heizen D’Hundskrippln, Gsindl und die Biergartenmusi ein. Am Samstag sind die legendären Wuidara Pistols, Fenzl und Monaco F am Start. Für das leibliche Wohl sorgen Foodtrucks wie Container Kitchen, Siggis Vegan, Dönerlicious und die Metzgerei Holzner.

Das Ticket für die „Lange Nacht der Brauereien” kostet 35 Euro am Freitag und/oder 39 Euro für Samstag, beinhaltet ein Verkostungsglas sowie einen „First Fill” Giesinger. Darüber hinaus sind Tickets für Masterclasses mit BrewDog, Bierol, Yankee & Kraut sowie Higgins verfügbar. Die Lange Nacht der Brauereien findet am Freitag (12.7.) von 16:00 bis 23:00 Uhr und am Samstag (13.7.) von 14:00 bis 23:00 Uhr statt. Der Hof im WERK2 ist dabei größtenteils überdacht, so dass die Veranstaltung unabhängig vom Wetter stattfinden kann.
“Die ‘Lange Nacht der Brauereien’ ist für uns eine besondere Gelegenheit, die handwerkliche Braukunst zu feiern, die enorme Vielfalt unserer Bierszene zu präsentieren und unvergessliche Erlebnisse für alle Bierliebhaber zu schaffen.

Dieses Festival ist eine Hommage an die Leidenschaft und Kreativität, die in jedem einzelnen Brauvorgang steckt. Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Brauerkollegen und den Besuchern, diese Vielfalt zu erleben und die Handwerkskunst hinter jedem Bier zu würdigen”, so Steffen Marx, Gründer undGeschäftsführer vom Giesinger Bräu.  Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten die Veranstalter darum, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxi oder Fahrrad anzureisen, da keine Parkplätze vorhanden sind. Von der Station Frankfurter Ring (Frankfurter Ring/Ecke Knorrstraße – vor BMW Motorrad) wird ein kostenloser Busshuttle eingerichtet, der am Freitag (12.7.) zwischen 16:00 und 23:15 Uhr sowie am Samstag (13.7.) zwischen 14:00 und 23:15 Uhr alle 15 Minuten fährt.

Die teilnehmenden Brauereien sind: Batzen Bräu (Bozen/Italien), Bierol (Schwoich/Österreich), Bierschnauzer (Berlin), Blech.Brut (Bamberg), Bottropper (Bottrop), Brauhaus Germering (Germering), Braumanufaktur Hertl (Schlüsselfeld), BrewDog (Ellon/Schottland), BrewsLi (München), Giesinger Bräu (München), Haderner (München), Higgins (München), Hoppebräu (Waakirchen), Isarkindl (München), Orca Bräu (Nürnberg), Singhbräu (Neufahrn), Testbräu (München), Tilmans (München), Unverhopft (Berlin), Urban Chestnut (Wolnzach), Yankee & Kraut (Ingolstadt).

Weiter Infos unter Giesinger Bräu