Frau wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt

VU PKW Person eingeschlossen

Quelle: Branddirektion München

Eine Frau verlor am Montagnachmittag auf der Landshuter Allee die Kontrolle über
ihr Fahrzeug und krachte in die Leitplanke.
Die 47-jährige Frau wurde durch die Kollision ihres Mercedes mit der Leitplanke und
einem Lichtmast schwer verletzt. Aufgrund des harten Aufpralls und der starken
Verformung des Fahrzeugs wurde die Dame in ihrem Fahrzeug eingesperrt. Die
Feuerwehrkräfte konnten zu der Verletzten ins Fahrzeug gelangen und führten eine
Erstversorgung durch.

Danach entschied sich der Einsatzleiter eine technische Rettung mittels Rettungsschere und Rettungsspreizer durchzuführen. Nachdem die Frau in ihrem Fahrzeug stabilisiert und eine Abdeckung zum Schutz vor Splittern aufgebaut war, konnten die Feuerwehrmänner das Dach des Fahrzeugs entfernen.

 

Dann konnte die Frau achsengerecht aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie wurde
in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht. Das Fachkommissariat der
Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Die Landshuter Allee war während des Feuerwehreinsatzes auf eine Spur verengt. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.
(saur)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blaulicht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.