Filserball 2018: Pfarrer Rainer Maria Schießler ist Ehrenfilser

Der Münchner gilt ja allgemein hin als Faschingsmuffel und verkleidet sich nur ungern. Wenn es aber um des Münchners liebstes Kleidungsstück, die Tracht geht, lässt man sich nicht lange bitten.

Da die Karten für den Filserball direkt über die Mitglieder der „FilserBuam” vergeben werden, zieht die Veranstaltung jedes Jahr viele fesche Madln und Buam aus der Münchner Gesellschaft an, und der Flirtfaktor gilt als extrem hoch! Veranstalter des beliebten Trachtenballs sind die „Filser-Buam”, ein Verein, der sich der Erhaltung, Pflege und Förderung des Bayerischen Brauchtums verschrieben hat und nach Ludwig Thomas legendärer Figur des königlich-bayerischen Landtagsabgeordneten Josef Filser benannt wurde.

Die Zahl der zumeist sehr prominenten Mitglieder des Vereins ist auf 49 limitiert und aktueller Präsident ist Christian Schottenhamel, der Wirt des Löwenbräukellers. Ergänzt wird der Männerreigen von den Jungfilsern.

Jedes Jahr wird auf dem Ball ein Ehrenfilser ernannt und bekommt Bayerns wohl begehrteste Kopfbedeckung verliehen, den Filserhut mit der markanten weißen Adlerfeder.2018 ging die Auszeichnung an den Pfarrer ,Rainer Maria Schießler .

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.