Festnahme eines Taschendiebs am Hauptbahnhof

Beamte der Taschendiebfahndung waren am Donnerstag, 25.01.2018, gegen 08.00 Uhr im Bereich des Münchner Hauptbahnhofs unterwegs. Dort fiel ihnen ein bereits als Taschendieb in Erscheinung getretener Mann auf, der offensichtlich auch keine Reiseabsicht hatte. Sie konnten beobachten, wie er sich in mehrere abgestellte Fernzüge begab
und diese nach kurzer Zeit wieder verließ.

Dabei konnten sie ihn bei zwei versuchten Taschendiebstählen beobachten, woraufhin er festgenommen wurde. Bei einer Durchsuchung konnte ein höherer Geldbetrag in verschiedenen Währungen aufgefunden werden. Dieser dürfte aus
verschiedenen Taschendiebstählen stammen.

Der 50-jährige kroatische Staatsbürger ist in Deutschland ohne festen Wohnsitz und hat zudem eine offene Bewährung wegen Taschendiebstahls. Darum wurde er in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt, wo er heute dem
Ermittlungsrichter vorgeführt wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blaulicht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.