Fassadenbrand (Trudering-Riem)

Durch einen abgestellten Holzkohlegrill entstand ein Brand an einer Hausfassade mit einem Sachschaden von etwa 35.000 Euro.

Kurz nach 20 Uhr gingen bei der Integrierten Leitstelle München mehrere Notrufe ein. Von allen Anrufern wurde eine brennende Hausfassade und 
eine starke Rauchentwicklung gemeldet.
Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Abteilung Riem der Freiwilligen Feuerwehr wurden an die Einsatzstelle beordert.
Durch einen unbeaufsichtigten Holzkohlegrill hatte sich ein Teil einer Hausfassade entzündet. Durch aufmerksame Nachbarn wurde der Brand mit Feuerlöschern und 
Gartenschläuchen eingedämmt.
Die Einsatzkräfte mussten großflächig Dämmmaterialien von der Hausfassade abtragen um alle Glutnester ablöschen zu können. Zusätzlich wurde mittels Hochleistungslüfter 
mehrere Wohnungen entraucht. Bei diesem Einsatz gab es keine Verletzten.