Eslebebunt – Schwabinger Weihnachtsmarkt 2018 engagiert sich mit Hashtag-Kampagne für Vielfalt

Soziales Engagement, ein friedliches Miteinander und Wünsche, die zum Fest der Liebe in
Erfüllung gehen. All das ist den Künstlerinnen, die den Schwabinger Weihnachtsmarkt
ausrichten ebenso wichtig, wie die künstlerischen Unikate, die ab dem 30. November bis
24. Dezember in liebevoll selbstgestalteten Buden an der Münchner Freiheit verkauft
werden.
In zehn Tagen ist es soweit: Der Platz rund um die Münchner Freiheit verwandelt sich bis
Weihnachten in ein buntes Lichtermeer. Besucher können selbstgefertigtes Kunsthandwerk entdecken und nebenbei mit den Herstellern der Unikate direkt ins Gespräch kommen.

Das Angebot ist tatsächlich einzigartig auf Münchens Weihnachtsmärkten: Keine Massenware, kein importierter Weihnachtsbaumschmuck, kein Rauschgoldengel – dafür Glaskunst, große und kleine Skulpturen aus verschiedenen Materialien, phantastische Stofftieren aus altem Vorhangstoff, antike Perlen, selbstgefertigter Schmuck, Kerzen und vieles mehr.

Über 80 Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland präsentieren dieses Jahr ihre Kunstwerke, das vielfältige Kultur- und Musikprogramm bietet jeden Tag mehrere Programmpunkte, das bunte Kinderprogramm mit vielen Theater-Highlights für Kinder ab 3 Jahren und besonderen Signierstunden mit der „visuellen” Mutter des berühmten Kobolds mit den roten Haaren – Pumuckl. Natürlich darf auf einem Weihnachtsmarkt die Kulinarik nicht fehlen: Elf Gastronomen versorgen die Besucherinnen und Besucher mit dem klassischen Glühwein, einem heißen Caipi oder leckerem Flammbrot.

Schwabinger Weihnachtsmarkt+ Bellevue die Monaco = doppelte Freud
Dieses Jahr setzen die Künstler eine besondere Aktion: Der Schwabinger Weihnachtsmarkt startet eine Kooperation mit der Sozialgenossenschaft Bellevue di Monaco von Till Hofmann, der in Schwabing und ganz München durch das Lustspielhaus und die Lach- und Schießgesellschaft bekannt ist.

Die Spenden-Aktion unter Hashtag #eslebebunt ist an die Schwabinger Wundertüte geknüpft. Die Wundertüte ist eine kleine Box, mit vielem, was man für einen Besuch auf dem Markt braucht: Gutscheine für Essen und Trinken inklusive der Tasse, nützliche Infos, eine raffinierte Künstler-Schiebe-Karte und die kreativ gestaltete “Kunst Stofftasche”.

Käufer machen Freunden, Kunden, Mitarbeitern eine Freude und tun zugleich etwas Gutes. Diesen Winter verdoppelt sich die Freude, denn ein Euro pro verkaufter Wundertüte geht an die gemeinnützige Organisation Bellevue di Monaco. Das Projekt unterstützt geflüchtete Menschen dabei, in München Fuß zu fassen.

Im Herbst 2018 wurde der Verein für seine vorbildliche Arbeit für den Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin nominiert. Das Bellevue ist Wohnhaus, Kulturzentrum, Begegnungsort und Cafe. Regelmäßig finden dort Veranstaltungen, Hausaufgabenhilfe, Treffen für Sprachpartner und weitere Angebote statt.

Die Organisatoren des Schwabinger Weihnachtsmarktes finden: “Es lebe bunt ist heuer unser Motto und das Bellevue ist eine Einrichtung, die diesen Leitsatz lebt – das wollen wir unterstützen!”

Friedliches Miteinander und Nächstenliebe sichtbar machen: Unter dem Hashtag #eslebebunt rufen Bellevue di Monaco und der Schwabinger Weihnachtsmarkt dazu auf, über Facebook und lnstagram Botschaften und Glaubenssätze für ein friedliches Miteinander der Münchnerinnen und Münchner egal welcher Herkunft zu sammeln und Freunde zu nominieren, das gleiche zu tun. So ensteht ein Staffellauf positiver Botschaften und Bekenntnisse, die Mut und Kraft geben.

Alex Rühle, einer der Vorstände der Sozialgenossenschaft Bellevue di Monaco, wird am Freitag, den 30. November, begleitet von der Band „Definitely Soul” den Schwabinger Weihnachtsmarkt 2018 eröffnen.

Freude verschenken – soziales Engagement auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt Im achten Jahr veranstaltet der Verein KulturKinder auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt eine Aktion mit dem Namen Wunschbaum, die so simpel wie schön ist: Neben der Musikbühne inmitten des Marktes steht ein Weihnachtsbaum, der bestückt ist mit Herzen.

Auf die Herzln aus Papier haben Kinder ihren Namen, ihr Alter und einen Weihnachtswunsch geschrieben (bis max. 20 Euro). Besucherinnen und Besucher können einen solchen Wunsch „pflücken”, das jeweilige Geschenk besorgen und es vom 30.November bis 16. Dezember auf dem Markt abgeben.

Bei der Abschlussfeier am 16. Dezember – 3. Advent um 15:30 Uhr gibt es eine symbolische Geschenkübergabe mit kleinem Bühnenprogramm von Cordula Gerndt. Moderiert wird die Abschlussfeier wieder von Florian Weiss, dem bekannten TV- und Radiomoderator.

Öffnungszeiten
30.11. bis 24.12.18: am 30.11.: 18- 20.30 Uhr Mo bis Fr: 12 – 20.30 Uhr Sa und So: 11 – 20.30 Uhr am 24.12.: 11 – 14 Uhr

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Weihnachtsmärkte abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.