Die Weißwurst gehört zum Münchner Fasching genauso wie das Narrhalla Prinzenpaar 2018.

Narrhalla Prinzenpaar 2018 macht die Weißwurst Und weil es im Fasching bekanntlich auch narrisch zugeht, darf das Narrhalla Prinzenpaar auch heuer wieder königlich-narrische Weißwürste im Traditionswirtshaus „Zum Spöckmeier“ selbst herzustellen.

Allerdings nicht wie üblich frühmorgens, sondern erst nach 11:11 Uhr, was aber der Wurst wurscht ist.

Gemeinsam mit Wirt Stefan Stiftl wird das Prinzenpaar, Sebastian I. – der jubelnde Faschingsregent und Janina I. – die rheinisch-bayerische Frohnatur, unter Anleitung des Hausmetzgers in der Produktionsstätte die royale Weißwurst herstellen.

Anschließend lädt Wirt Stefan Stiftl zu einem gemeinsamen königlich-narrischen Weißwurstfrühstück ein.

Ab 14:00 Uhr heißt es am 08. Februar aber erst einmal „Fasching hat Herz“ auf dem Viktualienmarkt.

Ein buntes Programm mit Auftritten verschiedener Faschingsgesellschaften und den Marktweibern wird geboten (gesonderte Presseinformation folgt). Anschließend geht’s gemeinsam, mit allen anwesenden Prinzenpaaren, zum „Spöckmeier“.

Die royalen Weißwürste können faschingsbegeisterte Münchnerinnen und Münchner am „Unsinnigen Donnerstag“,08. Februar, beim „Narrischen Schlagerfasching“ ab 19:00 Uhr im Traditionswirtshaus „Zum Spöckmeier“ genießen.

 

Der Eintritt beträgt 10,- € mit einem Weißwurstgutschein. Karten an der Abendkasse „Zum Spöckmeier“.

Das Traditionswirtshaus wird am Weiberfasching zur Partylocation und Narrhalla Ex-Prinz Christian Schöttl rockt als DJ das Obergeschoss..

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fasching 2018 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.