Dachau: Orgelkonzert am Montag, 11. Juni 2018 um 20 Uhr in St. Jakob/Dachau

KLAUS KUCHLING – Domorganist aus Klagenfurt/Österreich wirkt seit 1992 als Domorganist in Klagenfurt. Er studierte bei Peter Planyavsky und Alfred Mitterhofer in Wien. Seit 1991 unterrichtet er Orgel am Kärntner Landeskonservatorium, von 1998 bis 2012 auch an der Musikuniversität Wien.
Zahlreiche CD- und Rundfunkaufnahmen dokumentieren sein breites Repertoire. Neben Uraufführungen zeitgenössischer Musik liegt ihm die Zusammenarbeit mit anderen Künsten (Tanz, Performance) besonders am Herzen.

Als Solist, Duo-Partner und Juror bei Orgelwettbewerben ist er in Europa und darüber hinaus tätig.

Die Aufführung aller Orgelwerke von Bach ist Domorganist Klaus Kuchling ein zentrales Anliegen. Der Bach-Zyklus ist auf zwei Jahre anberaumt und wird 2018 seinen Abschluss mit der KUNST DER FUGE finden. Als Chorleiter und Dirigent von Chor-Orchester-Werken setzt Klaus Kuchling, seit 1998 mit dem Kärntner Madrigalchor, seine künstlerische Handschrift auch in der Vokalmusik um.

Bei seinem Orgelkonzert in St. Jakob/Dachau sind neben Werke von Bach zeitgenössische Kompositionen von Kurt Estermann, Guy Bovet und Zsolt Gárdonyi zu hören. Mit Alexandre Guilmant´s monumentaler 8. Sonate in A-Dur wird Klaus Kuchling das Konzert beenden.

Der Eintritt ist frei- ein Unkostenbeitrag wird erbeten.

Der Organist wird per Videoübertragung auf eine im Altarraum aufgestellte Leinwand zu sehen sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dachau abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.