Circus Krone präsentiert vom 1.März bis 8.April sein drittes Programm 2018

Circus Krone präsentiert vom 1.März bis 8.April sein drittes Programm 2018Aller guten Dinge sind drei. Zum dritten und letzten Mal in dieser Winterspielzeit 2018 zeigt der Münchner Traditions circus ein völlig neues Show-Programm im Kronebau an der Marsstraße mit 31 Weltklasse-Artisten aus 12 Nationen. In 75 Vorstellungen wollen sie Ihnen – auch über Ostern – alle Facetten klassischer und moderner Circuskunst präsentieren. Die Winterspielzeit 2017/18 steht ganz im Gedenken an die große Circusdirektorin Christei Sembach-Krone (t) – die Grande Dame der Circuswelt – die nach kurzer schwerer Krankheit am 20.Juni 2017 von uns ging. Alle Darbietungen der drei Winterprogramme wurden noch von ihr mit viel Erfahrung und Leidenschaft ausgesucht und zusammengestellt.

Sie heißen „In Memoriam, Hommage und Christei Sembach-Krones Lieblinge” und werden nun von Jana Lacey-Krone – und ihrem gesamten Team – ganz in ihrem Sinne in Szene gesetzt.

Wie immer voll artistischer Glanzleistungen und circensischer Höhepunkte aus aller Herren Länder. Sehen Sie Gutes und Bestes, Einmaliges und überraschendes im Spannungsfeld zwischen Klassik und Modeme. Und – selbstverständlich – alle ihre Favoriten und ihre Lieblinge. Erleben Sie ein Wiedersehen mit vielen liebgewonnenen Krone-Heroen der vergangenen Jahre. Erfreuen Sie sich am besten italienischen Clown aller Zeiten – Fumagalli, dem größten Actionhelden der Gegenwart am Rotierenden Todesrad – Crazy Wilson und dem einzigen Nashornbullen in einem Circus – TSAVO, präsentiert von Martin Lacey jr. Genießen Sie spannende Artistik in allen Höhenlagen, die herrlichen Diabolo-Mädchen aus China, innovative Jonglagen und vor allem die wunderschönen Krone-Tiere mit ihren Fähigkeiten und Neigungen: Pferde, Elefanten, Löwen, alle sind mit dabei.

Sehen Sie Krones begabten Nachwuchs mit Walliser Ziegen und die von ihr so geliebte Hohe Schule, die Königsdisziplin der Tierdressur. Kurzum, 150 Minuten geballte Kraft des Circus, verbunden mit einer Verneigung vor der Frau, die es wie keine andere geschafft hat, dem Circus die verdiente Wertschätzung zu verleihen – Christei Sembach-Krone. Sie hat wahrlich den Circus geliebt und gelebt.

Turbulente 150 Minuten stehen Ihnen bevor, megastark, megaschnell, megaschön. Bevor wir uns nun für 7 % Monate von Ihnen verabschieden und auf die große Tournee mit dem Zeltcircus durch Bayern und Deutschland gehen (Erste Station: Nördlingen) wollen wir Sie hier im Kronebau noch einmal „indoor” verwöhnen.

CIRCUSDIREKTORIN JANA LACEY-KRONE präsentiert die schönsten Hengste des KroneMarstall in einer phantasievollen Pferde-Revue: Sehen Sie die „Pferde im Nebel”, eine Paradenummer von Christei Sembach-Krone, oft gewünscht und vom Publikum heißgeliebt, sowie Cremellos aus dem sonnigen Süden, cremefarben mit himmelblauen Augen. Anmut und Ästhetik, Energie und Harmonie dominieren bei diesem Ausflug in die Pferdewelt. Außerdem sanfte Laufbilder und variantenreiche Steiger. Ganz klassisch und wunderschön (Neue Choreographien für München).

MARTIN LACEY JR. (Großbritannien) gehört zu den größten und besten Tierlehrern unserer Zeit. Das fand schon Christei Sembach-Krone und engagierte ihn „auf Lebenszeit”. Mit gewohnter Rasanz und Brillanz präsentiert er seine herrlich wilden Löwen und bringt den Zentralkäfig zum Beben. Der Gefahr täglich ins Auge zu blicken, gehört für ihn zum Alltag. Sein Einfühlungsvermögen und die Kenntnisse des Charakters eines jeden einzelnen Löwen, Geduld und Zuneigung sind die Basis seines Erfolges. Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit Publikumsliebling „The Great Martin” im Tempo der heutigen Zeit. (Neue Ideen für München).

Der elegante Star-Dompteur ist unter anderem Gewinner des SILBERNEN und des GOLDENEN Clowns auf dem Internationalen Circus-Festival von Monte Carlo, Gewinner des CRISTAL D’OR auf dem Tierlehrer-Circusfestival von Massy- und Showman of the Year.

SHIRIN & ALEXIS (Schweiz, Deutschland) schlossen Freundschaft mit sechs Walliser Ziegen und präsentieren sie nun charmant – mit leichter Hand. Die tierischen Profis klettern, springen und balancieren, daß es eine wahre Freude ist und bringen keckes Vergnügen ins Circusrund. Manege frei für die New Young Generation des Circus Krone: Shirin und Alexis. Übrigens: Alexis ist der zehnjährige Sohn von Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey jr. und Shirin (11) seine Cousine. (Neu für München).

FUMAGALLI (Italien) ist ein Clown von Weltruf. ideenreich, originell, artistisch vielseitig – und mit lachendem Gesicht: Die Legende des Lachens! Mit viel Liebe zum Detail präsentiert er seine einmaligen Circusspäße: Den verrückten Dirigenten, das verzauberte Halstuch – und natürlich das legendäre „Bienchen”-Entree. Fumagalli, der Mann mit dem feuchten „f’, ist ein Mann mit 1000 Talenten und seit über 40 Jahren Spaßmacher mit Haut und Haaren. Genau wie sein Bruder Daris. Ausgezeichnet mit dem Silbernen und dem Goldenen Clown in Monte Carlo. Applaus für „Bienchen, Bienchen gib mir Honig” (Neu arrangierte Späße für München).

MARTIN LACEY JR. (Großbritannien) offeriert das Comeback einer Legende: TSAVO. Erleben Sie den schönsten, besten und größten Nashornbullen der Welt in einer glanzvollen Präsentation tierischer Urgewalt. TSAVO, jahrelang mit Circus Barum auf Tournee hat eine neue Heimat im Circus Krone gefunden. Persönlich überreicht und Christei Sembach-Krone gewidmet durch Herrn Direktor Gerd Siemoneit-Barum. TSAVO ist 3.5 Tonnen schwer und 44 Jahre alt. Wo sonst, wenn nicht im Circus ist es möglich, ein so imposantes Tier aus nächster Nähe zu sehen ? Breitmaul-Nashorn TSAVO ist der Star im Reich der Krone und erscheint als Schwergewicht, welches die Manege umrundet und das Publikum begeistert. Diese Null-Distanz ist faszinierend und läßt den Adrenalinspiegel des einen oder anderen Zuschauers ansteigen. Absolutes Vertrauen zwischen Mensch und Tier ist die Voraussetzung für diese Darbietung, die es weltweit nur noch einmal gibt. Wahrlich, TSAVO ist in echter Botschafter für seine immens gefährdeten Artgenossen (Neue Choreographie für München).

JANA LACEY-KRONE & HANS-LUDWIG SUPPMEIER (Deutschland) überraschen mit einer perfekt gerittenen Doppelten Hohen Schule. Passend zum Jubiläum „250 Jahre Circus”, begründet durch Showman und Dressurreiter Philip Astley, sehen Sie nun eine Paradedisziplin des Neuzeitlichen Circus: Ein Potpourri der schönen Figuren des klassischen Dressurreitens. In anspruchsvollen Schrittfolgen werden alle Gänge und Touren der Hohen Schule, wie Piaffe, Passage, Pirouette und Galoppwechsel kunstvoll ins Sägemehl gezaubert. Viel Liebe, Zeit und Geduld wurden in die Ausbildung der Pferde investiert. Nach acht Jahren Lehrzeit mit Respekt und Gefühl zeigen sich die Hengste nun in vollendeter Harmonie mit ihrem Reitern – beide Meisterschüler von Christei Sembach-Krone. Denn die Hohe Schule war ihr Paradedisziplin. Unvergessen ihre Auftritte zu den Klängen von „Maske in Blau” (Neu einstudiert für München).

CRAZY WILSON (Kolumbien) ist ein Teufelskerl im Todesrad und zeigt tollkühne Stunts am „Fliegenden Motorrad”. Er ist Adrenalin pur. Auf, über und unter dem rotierenden US-Riesenrad sorgt Wilson Dominguez für Hochspannung. Kein Trick in luftiger Höhe ist ihm zu schwierig oder zu spektakulär, um nicht mit dem Entsetzen des Publikums jonglieren zu können. Mit atemberaubender Geschwindigkeit fliegt er um die eigene Achse, dreht Loopings, schlägt Salti und landet doch immer wieder sicher auf seinen Beinen. Immer höher, immer schneller, immer weiter. Bei seinen halsbrecherischen Stunts fiebert sogar die Manege mit. Neben absolutem Gleichgewichtssinn, Mut und Präzision ist sicher auch einen kleine Portion Verrücktheit mit im Spiel. Warum auch nicht? Crazy Wilson liebt den Nervenkitzel. Ausgezeichnet mit dem Silbernen Clown in Monte Carlo. (Neue Tricks für München).

JANA LACEY-KRONE & JAMES PUYDEBOIS (Frankreich) präsentieren eine Manege voller Elefanten. Wieder einmal gefallen die Wappentiere des Circus Krone in einem Rendezvous der Kontinente und beeindrucken mit ihrer eleganten lmposanz. Rund 20 Tonnen setzen sich in Bewegung und füllen die Manege mit einem Bild echter lebendiger Circuskunst. Passend dazu der neue Kopfputz aus Indien, den noch Christei Sembach-Krone höchstpersönlich ausgesucht und bestellt hatte. Nun tragen ihn die Krone-Dickhäuter – ihr zu Ehren (Neue Choreographien der indisch-afrikanischen Elefanten-Equipe).

CHINA ACROBATIC NATIONAL TROUPE (China) kommt mit acht Golden Girls nach München. Begrüßen Sie die „Herrlichen Diabolo-Mädchen” (Gorgeous Girls of Diabolo) mit ihren wirbelnden Künsten. Mit unglaublicher Leichtigkeit und faszinierender Perfektion lassen sie ihre Diabolos tanzen und jonglieren in allen nur denkbaren Postionen und Variationen. Rasante Einzeltricks wechseln ab mit temperamentvollen Gruppenjonglagen im Gleichklang der Diabolos. Enormer Trickreichstum, ausgefeilte Choreographie und hohes Tempo veredeln ihre Jonglierkünste zu einem Manegen-Schauspiel von Weltklasse – vergleichbar mit der Peking-Oper. Lassen Sie sich überraschen von den tanzenden Power-Ladies aus Fernost und ihren niedlich wippenden Pfauenfedern. Ausgezeichnet mit dem Goldenen Clown auf dem Internationalen Circus-Festival von Monte Carlo. (Neue Überraschungen für München).

TRUPPE VICTOR YAROV (Ukraine) zeigt Perche-Akrobatik in einer völlig neuen Dimension und begeistert mit atemberaubenden Bravour-Stücken unter der Circuskuppel. Jenseits der Grenze des Vorstellbaren fliegen die meterhohen Stangen von Untermann zu Untermann durch die Lüfte, während hoch oben waghalsige Handstände oder Waagen riskiert werden. Und auch der schräge Vogel der Truppe darf nicht fehlen, denn ein Schuß Komik – bei so viel Gänsehauteffekten – muß schon sein. Bei diesen Topstars der Balance kann man die Spannung förmlich knistern hören. Lüfte frei für die „Fliegenden Perchen aus Kiew” (Neu für München).

HUANG YANG (China) ist eine echte Neuentdeckung in der Welt der Artistik. Die Chinesin aus Hubei durchbricht mit feinem Gespür für Balance eine Männerdomäne und präsentiert sich als wahre „Wonder Woman” auf dem Schlappseil. Der Spagat auf dem nur mm-dicken Tau ist dabei noch eine der leichteren Übungen. Unbeeindruckt von der Schwerkraft zeigt sie ein-und zweiarmige Handstände balanciert auf eine Leiter, fährt „Hals-über-Kopf’ Einrad und gefällt sich in wildem Schaukeln. Ausgezeichnet mit Silber auf dem Circus-Festival von Latina 2017 und mit einem Spezialpreis in Monte Carlo 2018 (Neu für München).

EMILIANO SANCHEZ ALESSI (Italien) kommt mit einer völlig neuen Art des Jonglierens nach München: Der Horizontal-Jonglage. Inspiriert von der Idee eines Pendels, schweben seine Bälle horizontal wie von selbst durch Zeit und Raum. Die leuchtenden Kugeln bringen im Raumfahrerlook einen Hauch Zukunft in die Krone-Manege und knipsen die Schwerkraft aus (Neu für München).

TRILOGY (Äthiopien) ist ein Handstand-Trio aus Addis Adeba. Die bildhübschen Mädchen mit dem strahlendem Siegerlächeln zeigen anmutige Hebe-und Balance-Akrobatik und entführen in eine traumhaft schöne Handstand-Welt. Mit vollendeter Körperbeherrschung, Kraft und Grazie meistern sie auch schwierige Adagio-Übergänge von Skulptur zu Skulptur und machen dabei immer eine gute Figur. Lebende Statuen mit großer Zukunft (Neu für München).

DUO PARSHIN (Ukraine) präsentiert Tempo, Tricks und Tollkühnheiten an der Hängeperche. Ohne jegliche Sicherung zeigen die beiden ein wahres Feuerwerk an Voltigen, Drehungen, Balancen und Wirbeln in schwindelnder Höhe. Traumhaft sicher gefangen und geflogen sorgen sie für reichlich Action unter der Circuskuppel. Rasend-schnelle Hand-und Fußvoltigen geben ihrer Luftkür die ganz besondere artistische Note – und waghalsige Sprünge der Schwerkraft entgegen, aufgefangen Fuß-auf-Fuß. Mit der freien Rotation im Zahnhang findet ihre grandiose Show den Höhepunkt. Kopf hoch für zwei phantastische Flugkünstler aus Kiew (Neu für München).

______________________________________________________________

Vorstellungen:
Montags spielfrei
Dienstag und Donnerstag 20.00 Uhr Mittwoch, Freitag und Samstag 15.00 und 20.00 Uhr Sonntags 14.30 und 18.30 Uhr

OSTERZEIT IST CIRCUSZEIT:
In den Oster-Ferienwochen (26. März bis 8. April} gibt es täglich zwei Vorstellungen. Werktags um 15.00 und 20.00 Uhr und an Sonnund Feiertagen um 14.30 und 18.30 Uhr. Karfreitag ist spielfrei, ab 14.00 Uhr finden Dressurproben in der Manege statt (im Rahmen des Krone-Zoos).

NIKOLAI TOVARICH (Großbritannien) übernimmt wieder die Rolle des Sprechstallmeisters und ist für die Regie verantwortlich. Das große Circus Krone-Orchester steht unter der Leitung von Oleksandr Krasyun (Ukraine, Polen, Rußland). Die stimmungsvolle und farbenprächtige Lichtregie kreierte Celestino Munoz (Portugal).

Eintrittspreise:
Euro 17.- bis 46.- Krone-Zoo: Sonn-und feiertags ab 12.30 Uhr geöffnet (Letzter Öffnungstag: Ostermontag 2.April) Telefonische Reservierungen sind möglich unter: 089 / 545 8000 (Circuskassa) oder bei allen bekannten München Ticket-Vorverkaufsstellen

ACHTUNG:
Am Sonntag, dem 11.März, finden um 10.30 Uhr Kommentierte Öffentliche Löwenproben mit Martin Lacery jr. statt (im Rahmen des Krone-Zoos).

Dieser Beitrag wurde unter Circus, Freizeit, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.