Circus Krone: 100 Jahre in München

Circus Krone: 100 Jahre in MünchenAm ersten Weihnachtstag startet die Wintersaison des Circus Krone mit circensischen Highlights aus aller Welt.

Zum 100. Mal eröffnet heuer der Circus Krone eine Wintersaison in seinem Münchner Stammhaus. Vom 25. Dezember bis zum 31. März wird der Bayerische Nationalcircus drei verschiedene internationale Jubiläums-Programme im monatlichen Wechsel präsentieren.

Das erste Programm beginnt traditionsgemäß am ersten Weihnachtstag und läuft bis zum 31. Januar. 35 Artisten, Tierlehrer und Clowns aus neun Nationen geben sich ein Stelldichein und laden ein zu einer Gala der großen Bilder und der großen Gefühle.

Herzlich willkommen zu unserem stolzen Jubiläum: 100 Jahre Circus Krone München. Ein großes Jubiläum, das zum Feiern Anlass gibt. 10 Jahrzehnte erhebt sich nun ein Circus-Gebäude in der Bayerischen Landeshauptstadt. Erbaut wurde der einzigartige Circuspalast von Carl Krone während der Unruhen der Räterepublik im Winter 1918/19, zerstört im zweiten Weltkrieg, wieder-aufgebaut von Frieda Sembach-Krone und ihrem Ehemann Carl Sembach. Hochzeiten erlebte der Krone-Bau in der Aera von Christel Sembach-Krone, der Grande Dame der Circuswelt.


Feiern Sie mit uns – nur das Beste ist gut genug für dieses Jubiläums-Festival der Extraklasse. Es erwartet Sie eine „Gala der Circuskunst“ mit hinreißender Kraftakrobatik, außergewöhnlicher Jonglerie und einer turbulenten Schlittenfahrt mit verspielten Huskys. Außerdem Luftträumereien hoch oben unter der Circuskuppel, digitale Clowns, edle Pferde, mächtige Elefanten und die größte und schönste Raubtiernummer der Welt mit Martin Lacey jr. Denn Tiere gehören zum Circus wie das Sägemehl in der Manege.

Der Tradition verpflichtet, die Zukunft im Visier könnte das Motto unserer Jubiläums-Festspiele lauten. Und so sehen Sie auch diesmal bekannte Weltstars, preisgekrönte Newcomer, viele prachtvolle Tiere und liebenswerte Clowns in einer Show voll artistischer Glanzleistungen und circensischer Höhepunkte aus aller Herren Länder. Erleben Sie – wie immer – Gutes und Bestes, Einmaliges und Überraschendes im Spannungsfeld zwischen Klassik und Moderne.

Circusdirektorin JANA MANDANA LACEY-KRONE führt die Tradition fort und präsentiert den ganzen Stolz des Circus Krone: Seine wunderschönen Pferde. Pastellfarbene Cremellos und edle Falben stehen ganz im Zeichen einer zeitgemäßen Tierdressur, in der die Anmut und Eleganz dieser Tiere live und – intensiv wie nie – zu sehen sind. Kraftvoll und doch grazil spiegeln sie die ganze Schönheit dieser edlen Hengste wider und bieten eine Pferde-Revue der Extraklasse. Sie glänzen in variantenreichen Trickfolgen und eleganten Laufbildern, gefolgt von einem furiosen Wirbel prächtiger Steiger. Mit diesen wunderbaren Geschöpfen hatte vor 250 Jahren der neu- zeitliche Circus begonnen, nur ihretwegen ist die Manege rund und hat einen Durchmesser von 12.50 Meter. Was kann es Schöneres geben? (Neu arrangiert für München).

MARTIN LACEY JR. (Großbritannien) präsentiert mit 26 weißen und goldfarbenen Tiger und Löwen die größte, beste und schönste Raubtier-Show aller Zeiten. Weltrekord und reif für das Guinness-Buch der Rekorde. Mit lautem Peitschenknallen offeriert er die hereinströmenden Steppenkönige gewollt „wild“ und stellt deren immense Kraft und Geschicklichkeit vor. Gekonnt unterstreicht er die Gefährlichkeit seiner „Majestäten“ und lässt sie höchst effektvoll fauchen und drohen. Andressierte Scheinangriffe wechseln ab mit weiten Sprüngen und dem Austausch von Zärtlichkeiten. Pyramide, Löwen bar und ein lebender Teppich folgen. Eine Performance der Superlative, in der Gefahr und Schönheit eine reizvolle Symbiose eingehen.

Kein Wunder, dass Martin Lacey jr. für dieses epochale Meisterwerk nun bereits zum fünften Mal auf das Internationale Circus-Festival von Monte Carlo eingeladen wurde. Vertreten wird er in dieser Zeit von Bruno Raffo und den goldprämierten Lacey-Löwen (10. – 27. Januar 2019). Die Gelegenheit für alle Circusfreunde, beide Shows der weltberühmten Lacey-Lions zu sehen.

Martin Lacey jr. ist unter anderem Gewinner des GOLDENEN und des SILBERNEN Clowns in Monte Carlo, Gewinner des CRISTAL D’OR auf dem Tierlehrer-Festival von Massy – und Showman of the Year. (Neue Ideen für München).

STEVE & JONES (Italien) bringen das ganz große Lachen nach München und machen die Manege digital. Mit Smartphones, Selfies, Klingeltönen und Dating Apps sind die beiden Spaßvögel voll auf der Höhe der Zeit und flashen mit frischen und modernen Varianten klassischer Clownerien. Steve mit der markanten „Stachelfrisur“ und Glatzkopf Jones sind Comedians der neuen Generation und gefallen mit total schräger Comedy in HD-Qualität (= herrlich doof). Sie leben den Zeitgeist völlig aus und bitchen um den coolsten Klingelton oder die härtesten Beats aus dem Smartphone. Ihr Musical-Entree ist die Version 2.0 des bekannten Klassikers „Das Musizieren ist hier verboten“. Einmal Clown – immer Clown. Sie werden sie lieben! (München-Premiere).

TRUPPE KHADGAA (Mongolei) fasziniert mit einer Strongman-Kür zu mongolischem Rap. Starke Männer, schöne Frauen, folkloristische Kostüme und ein Sänger, der Kehlkopfgesang und Pferdekopfgeige beherrscht. Circus wie aus längst vergangenen Tagen. Die 12köpfige Gruppe aus Ulan Bator baut mannshohe Pyramiden, stemmt 150 kg-Gewichte mit Mädchen obendrauf und wirbelt ihre spagatgelenkigen Kolleginnen wie Daunenfedern durch die Lüfte. Star der Truppe ist der 120 kg-Koloss Batmunkh. Ausgezeichnet mit dem Bronzenen Clown in Monte Carlo. Bestaunen Sie die uralte Kunst der Kraftakrobatik zu Ehren Dschingis Khans. Die Mongolen kommen! (Neu choreographiert für München).

FAMILIE SAABEL (Deutschland, Italien) entführt mit sibirischen Huskys und schneeweißen Samojeden-Spitzhunden in eine Eislandschaft und feiert die Petersburger Schlittenfahrt. Gemeinsam mit Mutter Tiziana bringen die Schwestern Kelly und Jennifer agile Schlittenhunde in die Manege und lassen sie fröhlich herumtollen. Wie tanzende Schneeflöckchen drehen sich die wuscheligen Stars in Volten und Pirouetten und zeigen schwanzwedelnd, daß sie mehr können als Pfötchengeben und Bellen. Tierisch talentiert und mega-schön. Ein Schauspiel aus dem Hohen Norden, wie geschaffen für einen Weihnachts-Winter-Circus (Neu für München).

JANA MANDANA LACEY-KRONE UND JAMES PUYDEBOIS (Frankreich) begeistern mit den Wappentieren des Hauses – den mächtigen Elefanten. Sehen Sie diesmal die besonders begabten Elefanten-Ladys BARA UND BURMA in einem harmonischen Zwiegespräch mit ihren Tierlehrern. Mit viel Körperkontakt zeigen sie sich von ihrer akrobatischen Seite und bieten den schwergewichtigen Höhepunkt des Programms. Vier ganz besondere Freunde befinden sich in der Manege, denn Jana Mandana Lacey-Krone ist mit den beiden Dickhäutern groß geworden. Freuen Sie sich: Circus Krone ist wieder da und mit ihm die wohl schönsten Wochen des Jahres – Dickhäuter-Power inklusive. Das hat Tradition! (Neu zusammengestellt für München).

DUO FOMENKO (Ukraine) brilliert mit viel Komik, Magic und außergewöhnlichen Jonglagen. Die beiden Lieblinge der Schwerkraft überraschen mit großen Bällen, die paarweise durch ein Seil verbunden sind und einfallsreich durch die Lüfte gewirbelt werden. Bis zu fünf Ballpaare schicken sie auf die Reise und lassen sich von ihnen umschwärmen. Die beiden Brüder Ruslan und Andrej Fomenko geben sich talentfrei und lassen peu à peu ihr Können aufblitzen. Ohne Worte, dafür mit viel Comedy-Action, Slapstick-Elementen, verrückter Magie und Pantomime verzaubern sie ihr Publikum. Begrüßen Sie nun zwei Multitalente in der Manege, ausgezeichnet mit Gold auf dem Festival Cirque de Demain in Paris. (Neue Version für München).

ZSOFIA (Ungarn) ist eine echte Neuentdeckung am internationalen Circushimmel. Die erst 21jährige Sophia fasziniert mit einem bezaubernden Luftschauspiel am Aerial Pole. Das Besondere an diesem Höhenballett ist, daß sich ihr Vertical Pole in einen Swinging-Pole verwandelt und als frei rotierende Stange in einem 360 Grad-Winkel durch die Luft schwebt. Erleben Sie einen wahren „Atemräuber“ mit einer Fusion aus Aerial Flight und Pole Dance und vielen magischen Drehmomenten, Verwicklungen und Verdrehungen. Aller Erdenschwere enthoben, spielt sie mit ihrer Stange „High on Air“ – gekonnt wird diese umrundet, umtanzt und umdreht. Sophia war 16, als sie ihre Leidenschaft für Sportakrobatik entdeckte und kurz darauf 2014 Gold auf dem World Pole Championship in Prag gewann. Ausgebildet an der Circusschule in Budapest, debutierte sie mit ihrem Flying Pole im Capital Circus of Budapest. Ausgezeichnet mit Bronze auf dem New Generation-Festival in Monte Carlo und mit Silber 2018 beim Golden Trick of Kobzov. Fiebern Sie mit bei diesem ästhetischen Adrenalin-Shake der Lüfte. (Deutschland-Premiere

CIRCUS-THEATER BINGO (Ukraine) steht für up-to-date Circus. Jung, wild und modern präsentiert sich eine junge Artisten-Generation und führt klassische Variete-Darbietungen in völlig neue Dimensionen. Gekonnt kombinieren sie verschiedene Disziplinen der Luft- und Bodenakrobatik mit Jonglage und Tanzphantasien und gefallen in einer wilden Mischung aus Teamleistung und Einzeldisziplin. Das Weihnachts-Programm werden sie mit ihren Gratulations-Grüßen „Happy Birthday Circus Krone“ eröffnen und auch beschließen. Als Hommage an das große Krone-Jubiläum spannen sie gekonnt den Bogen der Historie von den Anfängen des Circus bis zum modernen Charivari. Happy-go-lucky feiern sie ein fröhliches Geburtstagsfest in der Manege. Speziell designt für das große Jubiläum „100 Jahre München“. Ebenso wie das große Luftschaubild als Avantgarde der Lüfte. (Neu für München).

STEVE (Italien) verwandelt sich vom Clown zum Artisten. Sehen Sie 1.60 Meter geballte Comedy mit einem Faible fürs Jonglieren und Musizieren. Mit keckem Charme zeigt er sein Können an den Diabolos und präsentiert in München seine besten Tricks. Er wirbelt 1,2,3 Diabolos durch die Lüfte, fängt sie auf dem dünnen weißen Seil aus 10 Meter Höhe wieder ein und läßt sie kunstvoll rotieren, hüpfen und fliegen. Full Speed aber erreicht er erst mit vieren, wenn sie im Takte der Musik flirren und sirren. Zwei Weltrekorde nennt er sein eigen und als einziger Jongleur der Welt „bändigt“ er – ganz neu – auch fünf Diabolos. Das ist einmalig! Die Manege liegt ihm zu Füssen. Das Publikum auch. (München-Premiere). Steve (26) und sein Bruder Jones (36) entstammen der berühmten italienischen Circus-Familie Caveagna und sind Spaßmacher, Musiker und Artisten in fünfter Generation. Geboren in Italien, aufgewachsen bei Ringling-Brothers in Amerika und nun zuhause in der ganzen Welt. Zehn Jahre ist es her, dass sie mit dem Spaß Ernst machten. Geprobt wird täglich und für die berühmte Zackenfrisur benötigt Steve volle zwei Stunden.

KELLY SAABEL (Italien) fasziniert mit traumhaften Handstand-Künsten vom Feinsten. Mit schwebender Leichtigkeit zelebriert sie die Kunst des mühelosen Verbiegens und Verdrehens in einem völlig neuartigen künstlerischen Stil. Ihre Spezialität sind ein-und zweiarmige Handstände mit Drehen um die eigene Achse, während sich ihr biegsamer Körper wiegt wie eine Blüte im Wind. Scheinbar schwerelos gleitet sie von einer Pose in die andere und glänzt auch mit dem abschließenden Bogenschuß auf einen Luftballon – mit den Füssen. Wahrlich eine Armbrust-Amazone der ganz besonderen Art. (Neu für München).

TRUPPE KHADGAA (Mongolei) präsentiert Seilhüpfen in der vierten Dimension. An 10 Meter langen Schnüren wirbelt sie kreuz und quer durch die Manege und und glänzten mit Salti, Pirouetten und Sprüngen. Einzeln und paarweise, aufrecht und im Liegestütz, im Handstand und sogar Drei-Mann-Hoch. In kunterbunten folkloristischen Kostümen veredelt sie ein uraltes Kinderspiel zu wahrer Großraum-Artistik. (Neu einstudiert für München).

NIKOLAI TOVARICH (Großbritannien) übernimmt wie im vergangenen Winter die Rolle des Sprechstallmeisters und ist für die Regie verantwortlich. Das große Krone-Orchester steht unter der Leitung von OLEKSANDR KRASYUN (Ukraine). Die stimmungsvolle und farbenprächtige Lichtregie kreierte CELESTINO MUNOZ (Portugal).

 

1. Programm (25. Dezember 2018 bis 31. Januar 2019)

Vorstellungen bis 6. Januar: täglich Wochentags 15.00 und 20.00 Uhr Sonn- und feiertags 14.30 und 18.30 Uhr Silvester 15.00 und 19.30 Uhr

Ab 8. Januar: Montags keine Vorstellungen Dienstag und Donnerstag 20.00 Uhr Mittwoch, Freitag und Samstag 15.00 und 20.00 Uhr Sonntag 14.30 und 18.30 Uhr

Eintrittspreise: Euro 17.- bis Euro 46.- Telefonische Reservierungen sind möglich unter: 089 / 545 8000.

Der Vorverkauf für Weihnachten und die anschließenden Feiertage (bis einschl. 6. Januar) begann am Samstag, dem 8. Dezember, um 10.00 Uhr bei Circus Krone und – ab sofort – auch bei allen München Ticket Vorverkaufsstellen, sowie im Internet.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.