CIRCUS KRONE 1.Programm (25.Dezember 2016 bis 31.Januar 2017)

ck-1p-2016-2017-23EINE LUFTSENSATION AUS AMERIKA, FREIFLIEGENDE PAPAGEIEN UND DIE GRÖSSTE RAUBTIERSHOW DER GEGENWART.
Am ersten Weihnachtstag startet die Wintersaison des Circus Krone mit circensischen Highlights aus aller Welt Zum 98.Mal eröffnet heuer der Circus Krone eine Wintersaison in seinem Münchner Stammhaus.

Vorstellungen:
Bis 8.Januar: täglich Wochentags 15.00 und 20.00 Uhr Sonn-und feiertags 14.30 und 18.30 Uhr Silvester 15.00 und 19.30 Uhr
Ab 9.Januar: Montags keine Vorstellungen Dienstag und Donnerstag 20.00 Uhr Mittwoch, Freitag und Samstag 15.00 und 20.00 Uhr Sonntag 14.30 und 18.30 Uhr
Eintrittspreise: Euro 15.- bis Euro 42.-
Telefonische Reservierungen sind möglich unter: 089 / 545 8000
Krone-Zoo: Sonn-und feiertags ab 10.00 Uhr (Führungen jeweils um 11.00 Uhr

Vom 25.Dezember bis zum 2.April wird der Bayerische Nationalcircus drei verschiedene internationale Programme im monatlichen Wechsel präsentieren. Das erste Programm beginnt traditionsgemäß am ersten Weihnachtstag und läuft bis zum 31.Januar.

32 Artisten, Tierlehrer und Clowns aus 10 Nationen geben sich ein Stelldichein und laden ein zu einer Gala der großen Bilder und der großen Gefühle. Frei nach dem Motto ,,Schätze der Manege” erwartet Sie eine prächtige Mischung aus artistischen Glanzleistungen, lustigen Clown-Nummern und traumhaft schönen Tierdressuren.

Wahre Bilderbuch-Artisten, mit preisgekrönten Attraktionen, von denen man spricht. Ob ganz klassisch oder innovativ, ob der traditionellen Kunst verpflichtet oder der New Circensik, Krone bietet die ganze Welt des Circus und vor allem eines: Kompromißlose Qualität. Das erste Programm steht „Tierisch gut” ganz im Zeichen der Tiere. Sie sind die Seele des Circus und die wahren Helden der Manege. Erleben Sie „LIVE unter der Circuskuppel” farbenprächtige Aras und freifliegende Papageien in ihrer faszinierenden Schönheit.

Entdecken Sie Lamas und afghanische Windhunde in einer fröhlichen Dressurschau und die Wappentiere des Hauses im Michael-Jackson-Fieber. Empfangen Sie – mit einem kräftigen Applaus – pechschwarze Nonius-Hengste aus Ungarn in ihrem München-Debut, vorgeführt von Jana Mandana. Auf vielfachen Wunsch präsentieren wir Ihnen außerdem noch einmal Martin Lacey jr. mit seinem sensationellen Raubtier-Actin einer Show-Performance der Superlative: 26 weiße und goldfarbene Tiger und Löwen.

Tierisch schön und tierisch beliebt. Herzlich Willkommen in der Wunderwelt der Manege. Treten Sie ein und entdecken Sie altbekannte Schätze neu: Die schillernde Vielfalt des Circus und die Faszination von Welt, unvergeßliche Live-Momente und Circus als dreidimensionales Gesamtkunstwerk. Sie alle verwandeln Leben in Kunst und Kunst in Lebensfreude. Sie bringen Ihr Herz zum Tanzen und Fitness für die Seele. 150 Minuten hochkarätige Cicuskunst erwarten Sie ! Hautnahes Erleben inklusive: Live, in 3 D und für alle Sinne.

Juniorchefin Jana Mandana präsentiert den neuen Stolz des Circus Krone: 10 lackschwarze Nonius-Hengste aus dem ungarischen Staatsgestüt Mezöhegyes. Kraftvoll und doch grazil, spiegeln sie die ganze Schönheit dieser stolzen Geschöpfe wider und bieten ein DressurPotpuorri der Extraklasse mit vielen beeindruckenden Gruppenbildern. Schwebende Eleganz und imposante Lauffiguren machen dieses Mähnenballett zu einer Augenweide für alle, denen Pferde die Welt bedeuten.Applaus für die neue Schwarze Kavallerie des Circus Krone (München-Debut).

Martin Lacey jr. (Großbritannien) ist „Back in Town” mit der größten und besten Raubtiershow der Welt. Unübertroffen – unverwechselbar – unerreicht. Der Superstar unter den Tierlehrern präsentiert 26 weiße und goldfarbene Tiger und Löwen in einer Performance der Superlative und einen Weltrekord: 22 hochsitzende Löwen – reif für das Guinnessbuch der Rekorde. Die prächtigen Tiere zeigen Pyramide, Hochsitzer und Podestsprünge, üben sich in Scheinangriffen und kuscheln mit ihrem Vorführer. Sehen Sie in einer spannungsgeladenen und temporeichen Darbietung die Gefährlichkeit und Schönheit dieser imposanten Großkatzen aufs Eindrücklichste. Und wenn die plüschigen Katzen einmal fauchen und drohen – keine Sorge. Das gehört mit zur Vorführung. Gekonnt verwandeln sie die Spannung einer guten Raubtiershow in ein gigantisches Abenteuer und die Circus-Manege in eine Arena der Emotionen (Neu arrangiert für München).

P.S. Der elegante Star-Dompteur ist Gewinner des SILBERNEN und des GOLDENEN Clowns auf dem internationalen Circus-Festival von Monte Carlo, Gewinner des CRISTAL D’OR auf dem Tierlehrer-Circusfestival von Massy – und Showman of the Year.

DIE FL YING FARFANS (USA, Mexiko, Chile) gehören zu den ganz Großen am Circushimmel. Sieben Superhelden der Lüfte entzünden ein Feuerwerk der Luftartistik und zeigen an zwei sich kreuzenden Trapezen völlig neuartige und spektakuläre Flugkünste: Weite Distanzflüge von drei Plattformen und ein Stakkato wirbelnder Körper, Hände, Beine, Sprünge, Passagen, Salti und Pirouetten in schwindelnder Höhe. Packender Showdown – der legendäre 3-fache Salto Mortale quer durch die Circuskuppel. Genießen Sie 10 Minuten atemlose Spannung und eine Illusion von Schwerelosigkeit, wie sie so noch nie zu sehen war. Ausgezeichnet mit Silber auf dem Circus-Festival von Budapest 2016 und vom Fleck weg engagiert. Rasant – furios – famos. Das Nonplusultra der Lüfte. Zum ersten Mal in Deutschland ! (Deutschland-Premiere).

ANDRE UND FRISCO (Schweiz, Frankreich) gefallen in ihrem berühmten Manegen-Ulk ,,Tapezieren mit Hindernissen”. Viel zu lachen gibt es bei diesem feuchtfröhlichen Handwerkerspaß. Das Lachen ist ihr Metier, das Tapezieren weniger. Erleben Sie zwei liebenswerte Chaoten im Kampf mit der Tücke des Objektes. Originelle Einfälle am laufenden Band verbinden sich mit Pantomime und Slapstick zu einer höchst vergnüglichen Katastrophen.Show. Ob ihnen die Malerarbeiten schlußendlich gelingen? Hingehen und anschauen ! (Neu arrangiert für München)

P.S. Extra für München zog Clown-Legende Frisco alias Guy Brunet (71) noch einmal seine Clown-Schuhe an und zaubert im Zwist mit Andre Broger Kinder aller Altersstufen ein Lächeln ins Gesicht. Merke: Tränen, die man lacht, muß man nicht weinen.

ALESSIO (Italien) hat die Papageiendressur auf ein neues Level gehoben: Tierische Flugkünste vom Allerfeinsten zeigen seine Lieblinge: Sechs wunderschöne und farbenprächtige Aras, sechs Minipapageien und eine Vielzahl von Sonnensittichen, die sich als äußert geschickte und intelligente Vögel erweisen und spielend die Frage beantworten: ,,Lassen sich Papageien dressieren ?” Wenn Profis am Werk sind, schon. Unter der Regie von “Papageienflüsterer” Alessio Fochesato aus Vicenza zeigen sie eine Revue exotischer Flug-, Flatter- und Kletterkünste, agieren als „Rosenkavalier” oder umschwärmen Kinder in der Manege. Einmalig aber ist der Freiflug der herrlichen Tiere über den Köpfen des Publikums (Neu arrangiert für München).

JAMES PUYDEBOIS (Frankreich) fasziniert mit einem Klassiker der Modeme: Zur legendären Musik von Michael Jackson begeistern die indischen Rüsselstars BARA, DEHLI und BURMA ungewohnt leichtfüssig und glänzen mit einem Manegen-Ballett der Gigantklasse und drei charmanten Ballerinen hoch zu Rüssel. Sie gefallen in einem harmonischen Gleichklang aus Schwergewicht und Anmut und präsentierten beeindruckende Gruppenbilder, Drehungen und Wendungen im Takte der Musik. Kraftvoll und doch ästhetisch erobern die indischen Dickhäuter den Roten Ring und zeigen eine traumhaft schöne Manegenkür „Black und White” in vertrauensvollen Zusammenspiel mit ihrem Tierlehrer James Puydebois. Schöne Kostüme, neue Kopfputze und ein magischer Klangteppich bieten „Champagner für die Ohren” und Poesie für die Sinne. Ganz klassisch und wunderschön (Neu choreographiert für München).

DUO NOVRUZOV (Russland) brilliert mit powervollen Kaskaden und handfestem Slapstick als witziger Wettstreit unter Brüdern. Geschickt kokettieren die beiden mit ihren Bärenkräften, wenn sie sich gegenseitig balancieren, heben, stemmen, überklettern – und Hochstapeleien mit Leichtigkeit und Witz präsentieren. Gehüllt in edlen Zwirn mit Nadelstreifen bauen sie gnadenlos wacklige Pyramiden, frei nach der Devise: ,,Ein bißchen Spaß muß sein”. Ihre Show ist rasant, verspielt, höchst präzise und stets mit einem Augenzwinkern vorgeführt. Denn all ihre „Patzer”, Stürze und Kaskaden sind die Hohe Kunst der Slapstick-Comedy und diese beherrschen die beiden Brüder Oktay (42) und Telman (41) Novruzov perfekt. Geboren in Armenien, ausgebildet an der Circusschule in Moskau, preisgekrönt in Paris und heute seßhaft in Deutschland (Neu für München).

TONITO (Spanien) ist ein Mann mit vielen Talenten und einem großem Traum: Vom Manegenhelfer zum Manegenstar in 150 Minuten. Als tollpatschiger Hilfsrequisiteur zeigt er Humor in allen Körperlagen und sich von seiner sonnigen Seite. Mit herrlichen Späßen und frischen Gags erfreut er die Herzen der kleinen und großen Besucher und ist die verkörperte gute Laune. Mit viel Schalk im Nacken zieht er alle Register seines großen Könnens und begeistert durch sein urkomisches Naturtalent. Wahrlich, ein Comedian zum Verlieben Und Hand aufs Herz: Haben Sie nicht auch schon einmal davon geträumt, sich einfach von ihrem Platz zu erheben, ins Manegenrund zu steigen und die bunte Welt des Circus zu erobern? Tonito Alexis alias „Tony from Spain” hat sich diesen Kindheitstraum erfüllt. Ausgezeichnet mit dem Goldenen Junior Clown auf dem New Generation Festival in Monte Carlo 2016 (Neue Späße für München).

CAP CREW (Ungarn) faszinieren mit rasend rotierender Leichtigkeit am Koreanischen Schleuderbrett. Im coolen Street-Look katapultieren sich Gabor Lövei (19) und Zoltan Miko (20) gegenseitig in immer größere Höhen und gefallen mit ausgefallenen Sprüngen und Flügen bis hin zum 3-fachen Salto Mortale. Bei ihrem spektakulären Stunts wechseln sich die beiden als Flieger und Tappeure ab und zeigen alles, was zu zweit auf dem Schleuderbrett möglich ist. Salti und Schrauben von Brett zu Brett gehören ebenso zu ihrem Repertoire wie ein getanzter Breakdance durch einen Hula-Hoop-Reifen. Das macht Stimmung und kommt gut an. Ausgebildet an der Circusschule in Budapest und ausgezeichnet mit dem Publikumspreis auf dem European Youth Festival in Wiesbaden. Ein Duell auf der Wippe! (Erstmals in München).

JOULIA TCHAKANOVA (Rußland) zeigt etwas ganz Neues: Lamas und afghanische Windhunde in einer fröhlichen Dressurschau. Mit einem Hauch von Wildheit erweisen sie sich als perfekte Artisten und possierliche Spaßmacher aus dem Tierreich. Quirlig und temperamentvoll die Hunde, sprunggewandt und sympathisch die Lamas – von ihrer Tierlehrerin im Wechselspiel liebe-und humorvoll präsentiert. Eine Exotenfreiheit, die ihren Höhepunkt im gegenseitigen überspringen der Akteure findet. Manege frei für Lama-Rodeo und Youlias Jumping Dogs. (Neu arrangiert für München).

ASIA PERRIS (Italien) ist eine waschechte Circusprinzessin und berühmt für ihre BalanceKünste. Mit viel Girlie-Power zelebriert sie ein-und zweiarmige Handstände auf einem kleinen Podest und kombiniert sie mit harmonischen Auf-und Abschwüngen a la Zaliewski. ,,Vertikalismus” nennt man diese Akrobatik in Italien und unser Super-Girl beherscht sie in Perfektion. Wie von einem Magneten gezogen, gleitet sie in die Höhe und verbiegt sich nach allen Regeln der Circuskunst. Mit fescher Jugendlichkeit wird der grazile Körper verknotet, verschlungen und verdreht. Ob die „Bella Signorina” überhaupt eine Wirbelsäule hat? Ausgezeichnet mit 16 (!) Jahren auf dem Circus-Festival von Latina 2015 (Erstmals in München).

ANTON MIKHEEV (Rußland) steht eine große Zukunft bevor. Ausgezeichnet mit Gold auf dem European Youth Festival in Wiesbaden 2014, zeigt das 18jährige Kraftbündel an den Strapaten bisher nie gesehene Drehungen und Wendungen, Roll-ups und Switches – und das mit einem rotierenden Ball auf der Fingerspitze. Das gab es noch nie ! Aller Erdenschwere enthoben, wagt er sich hoch hinaus und hat bei seinen Ballancen alles im Griff – so als würde er auf Wolken schweben. Der Moskauer Anton Mikheev, Sproß einer berühmten Artistenfamilie, der früher einmal den Beruf eines Profi-Fußballers einschlagen wollte, schafft es hier, seine beiden Leidenschaften miteinander zu vereinen. Für einen Moment hält der Himmel den Atem an. (Erstmals in München).

NIKOLAI TOVARICH (Großbritannien) übernimmt wie im vergangenen Winter die Rolle des Sprechstallmeisters und ist für die Regie verantwortlich. Das große Krone-Orchester steht unter der Leitung von OLEKSANDR KRASYUN (Ukraine). Die stimmungsvolle und farbenprächtige Lichtregie kreierte CELESTINO MUNOZ (Portugal).

Die Eintrittspreise liegen zwischen Euro 15.- und Euro 42.Telefonische Reservierungen sind möglich unter: 089 / 545 8000. Der Vorverkauf für Weihnachten und die anschießenden Feiertage (bei einschl.8.Januar) beginnt am Samstag, dem 10.Dezember, um 10.00 Uhr bei Circus Krone und – ab sofort – bei allen München Ticket Vorverkaufsstellen, sowie im Internet.
Am Sonntag dem 15.Januar, um 10.30 Uhr: Kommentierte Öffentliche Raubtierprobe mit Martin Lacey jr. (Im Rahmen des Krone-Zoos).

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tickets, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.