Brand in einem Treppenhaus mit mehreren Verletzten – Ramersdorf

Polizei Blaulicht

Am Sonntag, 11.08.2019, kam es kurz vor 13:00 Uhr zu einem Brand im Eingangsbereich eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses in der Anzinger Straße in München.

Ein im Treppenhaus abgestellter Kinderwagen war in Brand geraten und brannte bis zum Eintreffen der verständigten Feuerwehr gänzlich ab.

Durch den Brand kam es zu erheblichen Rußschäden im Treppenhaus, welche bis ins oberste Stockwerk reichten. Der entstandene Schaden wird derzeit auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Die Bewohner wurden durch die Feuerwehr teils über Drehleitern und teils mittels Fluchthauben aus dem Anwesen geborgen. Insgesamt wurden sieben Personen (darunter drei Kinder) mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation behandelt. Fünf Personen davon kamen vorsorglich in umliegende Krankenhäuser.

Das zuständige Fachkommissariat 13 übernahm vor Ort die Ermittlungen. Derzeit besteht der Verdacht, dass der Kinderwagen entweder vorsätzlich oder aus Unachtsamkeit (z.B. durch eine weggeworfene Zigarettenkippe) entzündet wurde.

Am Rande des Einsatzes wurden mehrere Angehörige der Feuerwehr, welche zu den Löschmaßnahmen eingesetzt waren, von einem Kraftfahrer verbal beleidigt, da dieser nicht aus seiner Ausfahrt ausfahren konnte. Gegen ihn wurde eine Anzeige erstellt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.