Am 23. Mai ist Weltschildkrötentag. Das SEA LIFE München feiert den Ehrentag der Europäischen Sumpfschildkröten aus dem Isarbereich.

schöAm 23. Mai feiern die beiden Europäischen Sumpfschildkröten des SEA LIFE München im Olympiapark den Weltschildkrötentag. Das Patenkind von Münchens Bürgermeisterin Christine Strobl, Paul, und sein Kumpel Peter machen sich zudem für die wärmere Jahreszeit bereit.

Die beiden leben im Isarbereich des Großaquariums. Dort kümmern sich die Aquaristen täglich um die immer seltener werdenden Tiere, die seit etwa 200 Millionen Jahren auf der Erde leben. „Die Europäische Sumpfschildkröte findet man vor allem an stillen oder langsam fließenden Gewässern, die eine warme Temperatur haben. Diese Art ist übrigens die einzige Schildkrötenart, die noch in Deutschland lebt“, so Dr. Jens Bohn, technisch-biologischer Leiter des SEA LIFE München.

Im Frühjahr, pünktlich zum Anstieg der Temperaturen draußen, wird auch die Wassertemperatur erwärmt und die Beckenbeleuchtung angepasst, so dass beide Bewohner das Frühlingserwachen ähnlich wie in der freien Natur nachempfinden. Ihren Winterschlaf haben sie schon vor einigen Wochen beendet. Nun werden sie immer munterer und genießen die Wärme auf ihrem ovalen Panzer.

Neben den Sumpfschildkröten sind im SEA LIFE München viele weitere urzeitliche Bewohner zu sehen – noch in den ganzen Pfingstferien finden die Themenwochen „Meere der Urzeit“ statt.

Infokasten:

Die Unterwasserwelt im Olympiapark ist täglich ab 10.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sowie Details zu Preisen und Öffnungszeiten gibt es auf www.sealife.de oder auf facebook unter www.facebook.de/SEALIFEDeutschland. Besucher, die ihre Tickets online auf der Website buchen, können außerdem kräftig sparen.

Foto: Europäische Sumpfschildkröte im Isarbereich

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.